Mittwoch, 7. November 2018

AUS UND ENDE


Sodale.
Das wars.
Ich mag nimmer.
Genug Dias geschaut.
Georgien 1973.
Ich bin noch lange nicht fertig,
den Rest betrachte ich wahrscheinlich nie mehr.
Was in Anbetracht aller Endlichkeit null Bedeutung hat.
---
Jetzt beginnt meine ungeliebteste Zeit im Jahr.
Ewig ist es dunkel.
Die Abwesenheit von Licht.
Mit endlos langen Abenden.
Eingesperrt im Haus.
Bäh.



Kommentare:

  1. Bei deiner Überschrift, die mir so grad als erstes in die Augen sprang, dachte ich sofort: "NEIN", jetzt hört sie mit dem Bloggen auf.. na zum Glück war das nicht gemeint damit...
    Schade, machts dir keine Freude mehr und bist du jetzt dem kommenden Winter so ausgeliefert.
    Ich habe gestern lange lange im Sonnenlicht gesessen, es war mild und ich dachte, ich halte das auf gar keinen Fall aus, wenns so lange dunkel und kalt ist. In den Süden reisen ist für mich aus versch. Gründen keine Option...
    Kann man nicht ne Selbsthilfegruppe gründen "leben trotz Winter"? ;-)
    Sonnige Grüsse, Ursula

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. das gefällt mir gut. "leben trotz winter". wir sind schon zwei gruppenmitglieder. die warmen tage jetzt sind so angenehm. bin auch viel im freien. trotzdem ist es um 5 uhr schon finster.
      liebe grüße

      Löschen
  2. bei uns war gestern frühling! ich war in kurzen hosen unterwegs und auch zweimal im see. leider kein regen weit und breit. wenn es über winter keine niederschläge gibt, dann wird das kommende jahr sehr sehr traurig.
    mit der dunkelheit geht es mir wie dir. allerdings, ich habe (mußte) soviel tätigkeiten auf den winter verleg(en)t, daß ich trotz allem und mit vielen neuen büchern sehr gut drüber kommen werde.
    und solange es das internet gibt, ist eh alles weniger schwierig.
    der winter wird in vielerlei hinsicht dennoch eine wichtige etappe: merken die menschen endlich was oder bleiben sie unter hypnose.
    hab es fein derweil!
    m.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja, bei uns war es auch so warm. wunderbar. wenn ich auch weiß, dass es für die natur schlecht ist. es ist so angenehm. regen gibt es bei mir auch nicht. und wenn ist es viel zu wenig.
      liebe grüße

      Löschen
  3. Ja, die hellen, milden Tage sind wohl gezählt. Den Winter werde ich wohl auch eher überstehen als geniessen, obwohl ich mir alle Mühe mit ihm gebe...
    Danke für deine letzten Dias. Eigentlich schade, dass du sie wegsperrst.
    Na, vielleicht gibt es im tiefen Winter doch nochmals eine "Schatzsuche" von dir, man soll ja nie nie sagen.
    Viele Lichtblicke wünsche ich dir.
    Herzlich,
    Brigitte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja, vielleicht raffe ich mich nochmals auf. in etwa die hälfte habe ich geschafft und alle super 8 filme sind ungeschaut.
      nach der wintersonnwende geht es mir immer besser. bis dahin komme ich aus dem jammern nicht heraus. ;-)
      liebe grüße

      Löschen
  4. die dunkelheit ist gewohnungsbedürftig.
    aber das ist mir wurscht.
    ich habe nur mehr einen hauptwunsch........REGEN!
    was ist wenn es vor dem winter keine winterfeuchte mehr macht?
    wenn die brunnen versiegen?
    dann kann ich nicht mehr in mein haus!
    welche grauenhafte vorstellung.

    die bilder sind für mich immer äußerst interessant.
    ich bin mir sicher,da kommen noch welche!

    danke
    hibisca

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja. regen wäre toll. ist aber keiner in sicht. das schönste warmwetter bei mir.
      liebe grüße

      Löschen
  5. musst nach wien kommen! ich erwarte dich!

    AntwortenLöschen