Sonntag, 5. Januar 2014

IN DER GROSSEN STADT

Beim Demel steht wieder Baronesse Vanille von Kipferl
und ich bin draufgekommen, dass mir eigentlich Stadt bei Nacht besser gefällt,
hat so etwas Heimeliges, Warmes,
mit den vielen Lichtern, die da leuchten.
Habe im Dunkeln auch noch eine Autorunde gedreht -
wollte die neugebaute, hochgelobte Wirtschaftsuni im Prater sehen -
naja, sind auch Häuser aus Beton,
und der Wurstelprater ist weitgehend zubetoniert und verbaut/verhüttelt.
Ja, die Wirtschaft muss angekurbelt werden
und der Beton muss verbaut werden.
Eigentlich wollte ich zu dem Schluss, den ich da schreibe,
gar nicht kommen (geht mir ja oft so, am Ende steht etwas anderes, als ich sagen wollte),
aber man kann das hochrechnen,
wann endlich die ganze Erde mit einer Betonschicht überzogen ist.
Ich wollte schreiben -
Wien war schön,
war bezaubernd und inspirierend.


Kommentare:

  1. Stimmt ja beides! Und das Zauberhafte möchten wir ja so gerne behalten.
    Ja, Wien ist wunderbar!!!
    Liebe Morgengrüsse vom Land,
    Brigitte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja, das schöne soll bleiben und das hässliche soll auch schön werden.
      liebgrüße in deinen sonntag

      Löschen
  2. Liebe Ingrid,
    Wien wird wohl immer eine zauberhafte Stadt bleiben - auch wenn mehr und
    mehr betonklötze entstehen. Das ist leider so!
    Einen schönen Sonntag wünscht dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja, wien und ich - wir kennen uns ja schon seit ewig, ich bin auch in wien geboren, aber ab und an kann mich die stadt immer noch verzaubern.
      alles liebe in deinen sonntag

      Löschen
  3. Wien ist einfach eine Herzensstadt - ich weiß ja wovon ich rede *lach*

    Alles Liebe nima

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. es ist ja so schön, wenn du glücklich bist wie und wo du lebst.
      alles liebe zu dir

      Löschen
  4. Wien hat ja nicht nur ein Gesicht, aber das eine oder andere ist ganz annehmbar. Du kannst in der Blutgasse durch mehrere Innenhöfe spazieren und bist im Mittelalter. Oder du kannst am Campus herumspazieren, dann bist du mitten in Glas und Beton der Gegenwart, aber das kann überall sein.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja, die stadt hat viele gesichter. ich mag glas und beton auch sehr, aber das muss dann schon ganz gute architektur sein und die ist so selten.
      lg zu dir

      Löschen