Samstag, 11. Januar 2014

IM KREISLAUF



Alles wächst und vergeht
solange sich die Erde dreht



Kommentare:

  1. Ja so ist es ... Das schleckt keine Kuh weg!
    Liebe Grüsse in deinen Waldtag
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  2. ...und sobald der Mensch ins Spiel kommt, vergeht es dann etwas schneller ...
    Aus dem Nebel grüßt,
    Angela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. alles leben ist auf kosten eines anderen ....
      liebgrüße

      Löschen
  3. Ach, das Vergeh'n hält niemand auf.
    Geniessen wir den kurzen Lauf!

    Lieben Gruss,
    Brigitte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Brigitte, so überaus lyrisch deine Worte, sie schillern beinahe goethisch einher...

      Löschen
    2. brigitte - du bist einfach unsere dichterfürstin!
      alles liebe in den westen

      Löschen
  4. Also, für mich ist diese Baumfällerei überaus menschengemacht, sowohl aufhalt- als auch vermeidbar ...
    Vergehen = Vergehen im Sinne von 'Straftat', also so: er verging sich an dem Mädchen, hier: sie vergingen sich an dem Baum - oder wie ist das gemeint?
    Ich seh' da nur einen gesunden Baum, der - aus welchen Gründen auch immer, wahrscheinlich aus monetären - nicht mehr leben durfte ...

    Liebe Grüße und Freude an den Bäumen, die noch leben dürfen

    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. da wächst so viel (zu viel) wald, da habe ich das baumbedauern schon aufgegeben. und wir wollen alle warme räume, wollen hübsche möbel aus holz, klopapier ....
      liebe grüße zu dir

      Löschen