Donnerstag, 11. März 2021

KÖRPERNAHE DIENSTLEISTUNGEN


 Meinen ersten SARS-CoV-2-Test habe ich absolviert.
Mit Bestätigung, die 48 Stunden lang gilt.
Ich war nämlich bei der Fußpflege
und bei uns darf man zu körpernahen Dienstleistern nur mit Test.
Das war relativ einfach, weil die Apotheke im selben Haus Stäbchen in die Nase steckt.
Frisörin habe ich vor 2 Wochen verweigert,
da ich für den Termin 40 km fahren hätte müssen.
Jetzt hat sich die Frisörin bei mir gemeldet und wollte zu mir ins Haus kommen.
Leider hatte ich zwischenzeitlich beschlossen,
die Haare wachsen zu lassen.
Alles kompliziert.
Kurzfristig sogar überlegt, aus Mitleid mit ihr Haare zu opfern.
Wie mir die Fußpflegefrau und auch die Frisörin erzählten,
kommen nach einem ersten Öffnungsschwung die Leute nicht mehr,
weil zum ständigen "Reintesten" keiner Lust hat.
Von den Maßnahmen ist fast jeder angepisst,
aber die Leidtragenden sind die KleinunternehmerInnen,
die jetzt in leeren Geschäften stehen.
Zumindest hier am Land.
Alles schwierig.

Kommentare:

  1. Das ist hier, so viel ich weiss, nicht anders. Aber ich kann deswegen nicht mitreden, weil ich eh nicht zum Couffeur gehe und die Fusspflege mache ich auch mehr schlecht als recht selber.
    Beim Arzt war ich zwischendurch, aber da muss man sich nicht testen, darf nur nicht ins Wartezimmer, sondern muss in einem kleinen Abstellraum warten...
    Tja, noch sind wir weit von der Freiheit entfernt!
    Lieben Gruss,
    Brigitte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. arzt muss man hier auch nicht testen. aber gehe ich gerade ohnedies nicht.
      ja. weit entfernt von frei.
      liebe grüße zu dir

      Löschen
  2. Das Bild vom armen Hund, der draussen warten musst, passt doch gerade super! Vielleicht wartet auch er auf sein Covid Testergebnis;-)
    Ja aus Mitleid sich Haare schneiden lassen, so weit sind wir fast schon...
    Hier kann ich morgen ohne Test zur Fusspflege und zum Coiffeur ebenfalls. Trotzdem reichts jetzt wirklich mit all den undurschaubaren Massnahmen. Lieber Gruss Ursula

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja. alles ist so kompliziert geworden. und der arme hund hat es gut. der liegt oft vor der tür.
      liebe grüße zu dir

      Löschen
  3. Dienstleistungen, körperferne
    hätte ich schon gerne.
    Wir sind noch immer in der Lebendfalle,
    wirklich alle!
    Das ist jetzt unser Wartezimmer
    und Leute, es geht noch schlimmer.
    Die Männer haben es da besser,
    die können werden Testesser.
    Sie gehen zum Fleischer und lassen sich 2 Koteletten schneiden.
    Da sind sie dann zu beneiden.
    Wann warst du das letzte Mal beim Friseur?
    Das ist schon ganz "long hair".
    Wir lassen uns die Haare so lang wachsen,
    bis wir keine Probleme mehr sehen.
    Das wird sich ausgehen.
    Schafschur geschieht auch nur einmal pro Jahr,
    da schwindeln wir uns dazu, ganz klar.
    Das Leben zur Zeit ist nicht perfekt
    und wir handeln bald im Affekt.
    Jeder hat die Nase schon voll,
    es fühlt sich nicht an ganz toll.
    Die Sinne verkümmern
    und wir schlummern.
    Wir treten kürzer jeden Tag.
    Zukünftig müssen wir ins Darknet
    und dann landen wir in Darkworld.
    C ist laut.
    C -loud
    Cloud
    Wir sind schon gespeichert.
    Ob uns das bereichert?
    Frühling ist nicht in Sicht.
    Ich wäre schon sehr darauf erpicht.
    Kaltwindgrüße
    hibisca

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. tolle reime. ja. das wetter ist eher winterlich. aber normal fürs waldviertel. ich erinnere mich an ostern, womwir im schnee eier gesucht haben.
      liebe grüße zu dir

      Löschen