Freitag, 5. März 2021

ALLTÄGLICHKEITEN


Jetzt fotografiere ich mit der Nikon.
So schlecht ist sie nicht.
Aber ich habe den Apparat nie gemocht,
weil er unhandlich ist.
Und ich auch oft nicht die Bilder kriege,
die ich erwarte.
Was wahrscheinlich eher an meinem Unwissen liegt.
Wenn die neue Kamera kommt,
muss sie wesentlich besser sein,
dass ich sie behalte.
Ansonsten bin ich mit Büchersichten beschäftigt.
Ein Karton nach dem anderen verlässt das Haus.
Schätze entdecke ich.
Die seit Jahrzehnten mehr oder weniger ungelesen herumliegen.
Schätzchen von denen ich mich nicht trenne,
sind auch darunter.
Bereichernd und beglückend.
So vergehen die Tage.
Alles gut.




 

Kommentare:

  1. Die See-Bilder sind fantastisch!
    Ich denke, mit einer Kamera ist es wie mit einer Partnerschaft. Es muss einfach passen und wenn es gut läuft, bleibt man unzertrennlich. :--)
    Toll, das mit dem Bücherverkauf!
    Lieben Gruss,
    Brigitte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja. kamera-partnerschaft. so isses.
      liebe grüße zu dir

      Löschen
  2. Das Wasser im Waldsee, so klar. Das Wellengekräusel so fein.
    Bücherkisten verlassen das Haus, die allerliebsten bleiben da.
    Gut!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. die allerliebsten bleiben da. und auch die, die ich nicht verschenken will und die auch beim buchankauf nicht genommen werden. alles gut.
      liebe grüße

      Löschen
  3. die beiden frauen vor mir sagten es bereits: die fotos sind wunderbar! schon sehr gekonnt, unabhängig vom apparat. mit dem bücher weggeben bin ich ständig beschäftigt, wir wollen nicht mehr regale, aber es gibt immer mal neue bücher... gruß

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke fürs fotolob. bei mir sind so viele bücher in kartons. und jetzt sichte ich seit tagen. kein ende absehbar.
      liebe grüße

      Löschen
  4. Die Fotos sind wunderbar. Suche weiter nach Schätzen, nach verborgenen.
    Es ist eine Reise nach innen, die wir derzeit machen.
    Da muss doch was zum Vorschein kommen.
    Einen guten Tag wünsch ich dir.
    hibisca

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja. innenschau. das ist gut. aber ich schaue schon ein ganzes jahr und irgendwann wäre außenschauen auch wieder nett.
      alles liebe zu dir

      Löschen
  5. Buecher weitergeben ... egal ob verschenkt, oder verkauft. Es ist wie Perlen vor die Schweine werfen.
    Nach drei Scheidungen tut mir ausschliesslich um meine Buecher leid.
    Egal, in den heutigen Zeiten kann man alles digital und online anschauen.
    Und wer liest heute ueberhaupt noch Buecher auf Papier?
    Wenn ich mir die Kommentare in Oesterreichischen Tageszeitungen so durchlese, frage ich mich oefters ob die Verfasser jemals ein Buch gelesen haben. Die Orthografie- bzw. Grammatikfehler lassen mich mich regelmaessig erschaudern. Aber egal, soll sich nur Niemand wundern wenn er/sie auf sein Bewerbungsschreiben nicht mal eine Absage erhaelt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. es sind so viele bücher. und so viele, die seit jahren ungelesen herumstehen. dürfen weg. und das sichten macht so viel spaß.
      liebe grüße

      Löschen