Samstag, 6. März 2021

BÜCHER UND BIBER


In meinen Bücherbergen versinke ich immer noch.
Das ist gut.
Schätze.
Ich habe sehr viel von Brigitte Schwaiger, viel von Marlen Haushofer,
alles von Bruce Chatwin (das habe ich aber gewusst), alles von Tiziano Terzani (das wusste ich auch),
viel Andre Heller, und, und, und.
Zwischendurch immer wieder Unbekanntes, Vergessenes, Ungelesenes.
Aus allen möglichen Richtungen wird mir die Welt erklärt.
Jedenfalls macht das Sichten große Freude.
Inzwischen werkt mein Saugroboter vor sich hin.
Irgendwann muss ich den Staubsauger in die Hand nehmen
und das machen, was er nicht erledigen mag.
Und vielleicht auch Spinnwebenecken absaugen.
Wenn ich zu einem Teich komme,
sind fast überall Biber am Werken.
Bis vor einigen Jahren gab es hier keine Nager
und jetzt sind sie so oft anzutreffen.
Sie können mich jederzeit erstaunen.
Alles ist gut.





 

Kommentare:

  1. Ja, der Frühling nimmt Fahrt auf und mit ihm auch ein paar Annehmlichkeiten und die guten Lebensgeister.
    Die Biber sind ja sehr aktiv bei euch. Toll!
    Frohen Gruss in den Tag,
    Brigitte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. biber finde ich langsam nimmer so toll. denn sie sind bei fast jedem teich.
      liebe grüße zu dir

      Löschen
  2. Stelle ich mir sehr lustvoll vor, in den Bücherkisten zu stöbern, - als würde man jeden Tag Geburtstag haben und Päckchen öffnen;-) Oder dann macht Wiedersehen Freude!
    Fröhlicher Samstagsgruss Ursula

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja. das stöbern macht spaß. obwohl ich manchmal ein schlechtes gewissen bekomme. so viele bücher und die meisten nur angelesen (das sehe ich an den lesezeichen, die darin stecken).
      liebe grüße in deinen tag

      Löschen
  3. die Biber sind der Wahnsinn :-((
    Ich wünsche dir auch viel Vergnügen beim Durchstöbern der Bücher, du kannst dich ohne Eile verlieren in wieder entdeckter Literatur! Schön!
    lg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. nicht nur literatur,sondern auch viel esoterik.
      liebe grüße

      Löschen
  4. Wenigstens die Biber sind in Saft und Kraft. Fichten mögen die Viecher auch?
    Das habe ich noch nie gehört und gesehen. Auf deinem letzten Bild meine ich eine Fichte zu
    erkennen. Das müssen Jungspunde sein, in der Hoffnung auf Fressbares, haben sie sich die Arbeit angetan. Sie bevorzugen Weichhölzer wie Weiden und Pappeln, mögen die jungen Zweige und Knospen. Harthölzer und Nadelbäume mögen sie nicht. Nur in Ausnahmefällen, wahrscheinlich wenn der Hunger groß ist.
    Ich wollte heute zur Demo nach Wien, aber mein Kreislauf hat mich flach gelegt.
    Bin ganz flau......
    Auwehgrüße
    hibisca

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. normalerweise fressen biber keine nadelbäume. aber wenn nix anderes mehr da ist, beissen sie auch da zu.
      gute besserung!
      liebe grüße

      Löschen