Montag, 8. Juni 2020

RADELN STATT JESOLO



Zum Wochenende bin ich durch die Wachau gefahren.
Keine Fotos.
Das wird im Sommer wohl heftig.
Wo sonst ausländische Touristen in Kolonnen mit dem Rad fahren,
sind jetzt Tagesausflügler unterwegs.
Überall parken Autos und am Rad sieht man Leute,
die noch nie auf einem Drahtesel gesessen sind.
Radeln statt Jesolo.
Ich denke der heurige Sommer wird  in Österreich so sein.
Die Menschen werden sich aufs Regionale besinnen.
Sommerfrische statt Adria.
Camping statt Luxusressort auf den Malediven.
Chinesenbefreit alles.




Kommentare:

  1. Genau so wird es sein, auch bei uns. Sogar die Tourismusbranche buhlt um die einheimischen Gäste.
    Mal sehen, wie das wird mit der ganzen Meute der Landsleute... :--)
    Schön, deine Bilder der Ruhe.
    Herzlich, Brigitte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich glaube, dass bei uns mehr los sein wird, als in anderen jahren. schau ma mal.
      liebe grüße in die neue woche

      Löschen
  2. Über der weiten Landschaft aber liegt der blaue Sommerduft und ein Schweigen wie aus alten Tagen,
    in das nur fernes, verlorenes Glockenläuten von einem Kirchturm dringt.

    Jacob Christoph Heer: Laubgewind, 1908

    Genieße noch die STILLE ... schönen Wochenanfang wünscht Annette ✿

    AntwortenLöschen
  3. ja, jetzt auf einmal sind auch die einheimischen Gäste überall willkommen, sogar in unseren westlichen Bundesländern ;-)) und wird um sie geworben... in meiner Morgenzeitung sind fast täglich Beilagen mit tollen Hotelangeboten in ganz Ö.
    Deine Teichfotos sind doch immer die schönsten!!
    lg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. also, ich denke, dass genug leute unterwegs sein werden. aber in den lokalen sehe ich noch zurückhaltung.
      liebe grüße

      Löschen
    2. Ja, Zurückhaltung hoch 2

      Blinkyman

      Löschen
  4. Da wird es heuer lustig im Sommer im Waldviertel.
    Das befürchte ich in Hinterstoder auch. Aber ich bin froh, wenn ich in
    der Natur sein kann,obwohl Kunst und Kultur bräuchte ich auch.
    Schönen Abend
    hibisca

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. vielleicht gibt es keinen sommer. momentan schaut es danach aus.
      liebe grüße

      Löschen
  5. Hallo Ingrid,
    die Befürchtung habe ich für uns hier.
    Da bin ich gar nicht begeistert drüber.
    Merke ich jetzt schon auf meinen Wanderungen, daß viel
    mehr Leute sich in der Natur und Wald herum treiben.
    Vor allem eben auch Jelofahrer (Fahrrad)
    Für mich war bislang die Urlaubszeit immer die schönste Zeit, weil es
    dann ruhiger war überall.
    VG
    Oskar

    AntwortenLöschen