Donnerstag, 11. Juni 2020

DIES UND DIES


 Viel unterwegs war ich in diesen Tagen.
Die Lokale, in denen ich war, waren eher schlecht besucht.
Ich habe auch das Gefühl,
es ist sehr unterschiedlich,
wie die Menschen in den verschiedenen Städten mit der Krise umgehen.
Manches spürt sich lockerer an,
an anderen Plätzen sind die Leute verschreckt.
Es hat  wohl etwas mit der persönlichen Lebenssituation zu tun.
Arbeitslos oder finanziell abgesichert.
---
Es regnet fast jeden Tag.
Ob es genug ist,
weiß ich nicht.
Die Bäche sind immer noch ziemlich leer.
Und die Donau kann auch noch gut Wasser vertragen.
---
Möglicherweise kann ich jetzt auch schon wieder in ein Hotel fahren.
Ich werde klein anfangen.
Mit einer Nacht und testen,
wie ich mich damit fühle.
Wenn es kein Frühstückbuffet gibt!
Schau ma mal.
-----
Alles wird gerettet.
Also nicht alles, aber vieles.
Fluglinien z.B.
Wo es doch ziemlich sicher ist,
dass aus vielen Gründen der Flugverkehr weniger werden wird.
Jetzt wird gerettet, was in einigen Jahren sowieso pleite gehen wird.
Macht ja nix.
Ist ja nur das Geld unserer Kinder und Kindeskinder.



Kommentare:

  1. So vieles liegt hinter dem Nebel dieser verrückten Zeit. So selbstverständlich und so unbeschwert wie zuvor wird es nicht mehr werden, denke ich. Allen sitzt der Schreck im Nacken.
    Nur die Natur ficht es nicht an, zum Glück.
    Deine Mohnbilder sind wunderbar.
    Lieben Morgengruss,
    Brigitte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich weiß nicht, ob der heurige sommer nicht auch corona hat.
      sieht irgendwie krank aus.😂
      liebe morgengrüße

      Löschen
  2. Der Sommer geht ja gerade erst an den Start. Ich hoffe doch sehr, er heizt uns noch etwas ein. Solange die Natur solche herrlichen Blüten hervorbringt, gibts noch Grund zur Freude. Leider treibt ja alles mögliche zur Zeit Blüten, aber das ist hässlich und so gucke ich mit Freude auf den Mohn.
    Donnerstagsgruss von Ursula H.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja. aber wenn im juni bei mir noch die zentralheizung läuft, dann kann ich mir um den sommer sorgen machen. ;-)
      liebe grüße

      Löschen
  3. Die Rettungen sind sehr selektiv. Ich sah im TV weinende Schausteller und Hotelbetreiber, Übersetzerinnen und andere Berufe, die vom Verdienst abgeschnitten waren. Ich glaube, es sind mindestens so viele Betroffene, wie in der Reisebranche oder Autoindustrie. Wegen des Klimas wäre ich froh wenn bei den Hilfen nur Dinge gestützt würden, die für die Natur erträglich sind. Es ist ein Spagat zwischen notwendig für die funktionierende Wirtschaft und klimafreundlich und ressourcensparend.
    Lieben Gruß, Roswitha

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich stimme dir voll zu. sicher ist vielen zum weinen zumute. ich denke aber, dass manche fluglinien, die jetzt gerettet werden, nicht überleben werden.
      liebe grüße

      Löschen






  4. “Der Weg zum Glück besteht darin,
    sich um nichts zu sorgen
    was sich unserem Einfluß entzieht.”

    – Epiktet.

    Hier, in Hessen ist heute ein Feiertag,
    regnen tut´s auch... die NATUR freut´s und mich auch (ړײ)

    Lb Donnerstagsgruß von Annette ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hier ist auch feiertag. und es regnet gerade nicht.
      liebe grüße

      Löschen
  5. Jeder Regentag bringt Freude mit......so dringend notwendig ist er...
    der heurige Sommer soll ja durchwachsen werden. Sehr unbeständig
    mit kurzen Hitzephasen. Das si eine Ansage, das gefällt mir.

    Birkenrallys gab heuer auch nicht.......:-)
    Das viele Wundergeld, das hergzauberte, aus dem Nichts geschaffene,....
    Wahnsinn......die Jungen bekommen das nicht mit. Ich traue mir das meinem Sohn gar nicht zu erklären, was jetzt passiert und welche Folgen das hat für die Zukunft.
    Ich bin mir sicher, in 10 Jahren werden uns unsere kinder fragen: Warum habt ihr
    das zugelassen? Und was werde ich antworten?
    Das alles war so gewollt, das wurde gemacht, da hatten wir keinen Einfluss darauf,.....

    Regenpausegrüße
    hibisca

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja. regen ist ok. aber nur kalt muss es ja auch nicht sein.
      in österreich sind heuer mehr menschen an grippe gestorben, als an corona. .....
      liebe grüße

      Löschen