Sonntag, 28. Juni 2020

ICH SAG'S EUCH



Also, eigentlich wollte ich die Geschichte der hässlichen Jacke erzählen.
Motorradjacke.
Um 4 Euro gekauft.
Und ich finde sie wirklich ganzundgarnicht.
Aber seit ich sie trage, regnet es nie.
Und sie ist so bequem, leicht.
Gar nicht auffallend.
Man kennt mich.
Und mit dem roten Roller doppelt schiach.
Leider finde ich keine andere, sind alle so schwer.
 Und richtig Geld mag ich nicht in die Hand nehmen.
Und dann wollte ich noch vom Junikäfer berichten.
Der auf der Jacke viele Kilometer mitgefahren ist.
Bis ich ihn auf die Straße kickte.
Was er wohl fernreisenmäßig nicht überlebt hat.
Aber das wirklich Aufregende des Tages war:
ich bin in einer Kurve (ich kann keine Kurven fahren und die Gegend besteht praktisch nur aus Kurven)
wiedermal umgefallen.
Ich habe mich unter dem Motorrad hervorgeklaubt.
Gewartet - lange - bis jemand vorbeigekommen ist.
Der war natürlich supernett.
Motorrad aufgestellt.
Kratzer am Lack, naja.
Langsam heimgefahren.
Den Zustand meines Beines mag ich nicht beschreiben.
Mit zwei großen Schnäpsen, sozusagen halbbetäubt, kann ich die Beschwerden ertragen.
Das Interessante ist: die neuen Prellungen übertönen den Schmerz im Sprunggelenk völlig.
Ich kann vor lauter Lachen gar nicht heulen.


Kommentare:

  1. Ach, du Pechvogel, du! Die Jacke hat jedenfalls eine extreme Leuchtfarbe, was im Strassenverkehr Leben retten kann. Lieber Goldingrid als graue Maus.
    Und jetzt müsste nur noch der Schmerz im Gelenk dahinschwinden, dann wäre alles gut...
    Ich wünsche dir das Allerbeste!
    Herzlich in den Sonntag,
    Brigitte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich habe glück gehabt. außer ein paar prellungen nix passiert. und die jacke ist auch heil geblieben.
      liebe grüße zu dir

      Löschen
  2. P.S. Und was ich noch vergessen habe: Dein Text ist sowas von köstlich geschrieben, ich habe so gelacht beim Lesen. Wenn ich Zeitungsverlegerin wäre, würde ich dich sofort bitten, als Kolumnenautorin für mich zu arbeiten (mit Top-Honorar versteht sich). Dein Humor ist grossartig!!!
    Ich hoffe, er rettet dich über die momentanen Miseren hinweg...

    AntwortenLöschen
  3. O je - das tut mir leid! Ich wünsche dir baldige Besserung! Ich lese praktisch täglich deinen Blog und freue mich immer darauf! Vielen Dank für dein regelmäßiges Schreiben!

    AntwortenLöschen
  4. Es regnet nicht mehr,
    des gibt was her!
    der junikäfer hot glaubt du bist a bleamal, adrett,
    wollt mit dir an ausflug mochn, ganz nett!
    krach, peng liegst du da,
    achja,
    es wird scho ana glei kumman
    und am liabstn hätt er di glei mitgnumman.
    du bist a bunter tupfn
    und kannst jetzt net hupfn?
    jetzt host neiche prellungen
    und schwellungen.
    lachen, heulen, schnaps und roller
    was könnt sein toller?
    hauptsoch du bist munta
    und an schen sunntog.
    hibisca

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja. der helfer war wirklich supernett. wollte mich mit dem auto heimführen. und wie der junikäfer so bin ich auf der straße gelegen. anscheinend folgt die strafe auf den fuß!
      danke für deine superreimerei.
      schönen sonntag!

      Löschen
  5. Toll geschriebenes, eigentlich trauriges Ereignis! Schön dass du den Humor nicht verlierst.
    Alles Gut, Roswitha

    AntwortenLöschen
  6. Schau mer mal ... weiter (ړײ)

    HUMOR ist, wenn Frau/man trotzdem lacht !!!

    Lass DIR den nicht nehmen, gute Besserung
    und
    DANKE ♥
    für die erheiternden Blogbeitrag...ist aber auch so bildlich & toll geschrieben,

    lb Sonntagsgruß von Annette ✿

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Ingrid,
    das war ja ein Sturz. Da gibt es bestimmt viele blaue Flecke. Bitte einen sehr feuchten Waschlappen in den Kühlschrank legen, bis er durchgekühlt ist und dann Arnika-Tinktur (aus der Apotheke) drauf träufeln, etwas durchdrücken und dann alles auf den/die blauen Flecke legen.
    Wenn Sie das nächste Mal Richtung Tschechien unterwegs sind, bitte die Arnikasalbe von dort holen. Die ist super. Die Vietnamesen haben sie mitunter auch in ihren Läden.

    Sybilla

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke. aber meine medizin kaufe ich sicher nicht beim vietnamesen. wer weiß, welche getrockneten fledermausflügeln da drin sind.
      lg

      Löschen