Dienstag, 2. Februar 2021

GLEICHMUT


 Größere Probleme kriege ich,
wenn etwas nicht so klappt,
wie ich es mir vorstelle.
Zur Zeit landet Post teilweise gar nimmer bei mir,
verschwindet,
den Rest kann ich irgendwo im Dorf abholen.
Ich versuche das als Prüfung des Schicksals für Gleichmut hinzunehmen.
Der Versuch ist ziemlich erfolglos.
Was bedeuten ein paar Briefe im Vergleich zur Ewigkeit?
Meine Kreditkarte habe ich im Internet vernichtet.
Beim Versuch, sie wieder flott zu kriegen,
sollte ich die Frage beantworten, wie lange ich schon im Besitz der Karte sei.
Bitte! Wie soll in einem Schlampenhaushalt so eine Kleinigkeit an Wissen
auffindbar sein?
Ziemlich genau konnte ich mich erinnern, wie lange ich eine Karte habe.
Aber da ich inzwischen einmal die Bank und einmal die Karte gewechselt habe,
war das kein Bingotreffer.
Aber ich lerne das noch.
Das mit der Gleichmut.
Wie der Buddha.
Auf meinem Klofenster.






Kommentare:

  1. Ein schönes Klofenster hast du.
    Und der Buddha hat es auch leicht, gelassen zu sein, so ohne körperliche und andere Bedürfnisse.
    Das mit Post und Kretitkarte ist wirklich ärgerlich. Zum Haareraufen.
    Überhaupt ist Gelassenheit nicht alles, Herrgott nochmal!
    Einen lieben Mutmachgruss (ich habe ja gut reden) zu dir,
    Brigitte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. du sagst es. gelassenheit ist nicht alles. aber ärgern macht nur zornesfalten!
      liebe grüße

      Löschen
    2. Brigitte flucht!
      Noch nie zuvor tat sie solches- oder nur heimlich, deshalb staune ich!

      Löschen
  2. Huch ja, zum Haare raufen (genug Haare dazu sind ja inzwischen gewachsen)! Ich kanns dir nachfühlen. Zur Zeit darf nix schief gehen, weil eh schon alles schwierig ist. Kurz rumbrüllen reinigt die Atmungsorgane;-)
    Heute einen stolpersteinfreien Tag dir. Ursula

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja. ab und an, zwischendurch schreie ich. das tut richtig gut.
      liebe grüße

      Löschen
  3. Tag des arbeitslosen Duftbaums 2021
    2. Februar 2021 in Deutschland

    Am 02. Februar 2021 wird der geruchsneutrale Tag des arbeitslosen Duftbaums gefeiert. Mit ihm wird allen einfach nur so rumhängenden Duftbäumen gedacht, welche schon längst keine Funktion mehr erfüllen. Zudem wird auf die doppelt dramatische Situation nutzlos gewordener Duftbäume hingewiesen: Sie spenden weder Duft, noch sind sie Baum.

    ( Dieser Text wurde von www.kleiner-kalender.de entnommen.)

    UND WER denkt sich so etwas sinnentleertes aus .... OMmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmm

    JEDEM das SEINE und MIR das MEINE ;D *LOL*

    Herzlichen Dienstags-Gruß von Annette ♥

    AntwortenLöschen
  4. Hasen rennen und werden etwa 8 Jahre alt.
    Hunde toben und werden etwas 15 Jahre alt.
    Schildkröten tun nichts und können bis zu 150 Jahre alt werden.
    Also: Hetz dich nicht, du machst dann alles richtig......:-)))

    Gelassenheitsgrüße
    hibisca

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hetzen geht jetzt gar nicht. wir leben im schildkrötenmodus
      alles liebe zu dir

      Löschen
  5. Post ist ein Problem! Meine Schwester hat aus Portugal eine Weihnachtskarte geschickt, sie kam gerade an.
    Schön blüht dein Kaktus! Kleine Freuden.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. mit der post kann ich mich seit 2 jahren ärgern. von wegen kleine freuden. ;-)
      liebe grüße

      Löschen