Montag, 30. September 2013

VON DEN POSTS

 
 
Manchmal schreibe ich einen Post,
weiß vorher schon in etwa, was ich sagen will,
und dann entwickelt sich der Text in eine neue Richtung.
Selbständige Worte, die erwachsen geworden, ins Öffentliche wollen.
Immer wieder überraschend für mich,
wenn das Ergebnis ganz anders ausfällt,
als das Vorgedachte.
Worte, die aus der Suppe der Unendlichkeit gefischt, ins Sichtbare drängen.
 


Kommentare:

  1. also quasi eine Buchstabensuppe ;-) solange das Menü aus Buchstabensuppe und Bilderbeilage besteht werde ich es gerne konsumieren :-)
    Hab einen schönen Tag
    lg
    karl

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. buchstabensuppe ist gut. ich habe sie als kind geliebt.
      lg zu dir

      Löschen
  2. Worte, die sich in Gedankenformulierungen ihre "Sitznachbarn" suchen, die wiederum auch in den Lesenden ein Buchstabengeklingel anregen!
    Hab einen feinen Tag,
    Ingrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. sitznachbarn gefällt mir auch gut. wortschule.
      hab einen schönen kalten tag

      Löschen
  3. Da deine Unendlichkeitssuppe überaus reichhaltig und vielfältig ist und du vermutlich alle deine "Fischchen" genau anschaust, bevor du sie allenfalls zurück gibst, wird sowas erst möglich!
    Schick dir herzliche Morgengrüsse und wünsche dir eine heitere Woche
    Brigitte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. manchmal gibt es viele wortfischchen, dann wieder ist der teich fast leer. jetzt gerade ist er abgefischt. muss mir wohl einen anderen suchen. ;-)
      alles liebe in deinen wochenstart

      Löschen
  4. Ist doch schön, wie man sich beim Denken und Formulieren manchmal selbst überraschen kann!
    Vielleicht ist das ja der innere Anreiz, es immer wieder zu tun!

    Hab eine kitschfreie Woche in deiner herrlichen Wald- und Seenlandschaft!
    Liebe Grüsse,
    Brigitte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja, wenn man überrascht wird, ist es immer wieder nett.
      dir auch eine wunderbare woche!
      liebgrüße
      ingrid

      Löschen
  5. da ist dir aber etwas prosaisches gelungen liebe ingrid
    ja die gedanken lassen sich nicht in jedem fall zwingen
    es ist eine bereicherung wenn frau sie springen lässt

    schöne grüsse
    rosadora

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. so isses. worte haben ein eigenes leben. deine bilder sicher auch.
      alles liebe zu dir

      Löschen
  6. Geschriebenes, dass dich überrascht ist kein Grund zur Sorge,
    nachdenklich sollte es dich erst machen, wenn du dabei völlig Neues über dich erfährst. :-)

    P.S.
    Ich musste mir mit Erstaunen berichten lassen, was im Zeitraum von ca 3 Stunden passiert ist, wie ich gehandelt und wie ich reagiert habe, was ich gesprochen habe, wie ich dorthin und wieder zurück gekommen bin. Nichts mehr vorhanden, alles ausgelöscht. Beängstigend aber (angeblich) harmlos, negativer Stress spielt bei mir verrückt!

    AntwortenLöschen
  7. Vielen Dank an dich, für die schönen Worte und Bilder! :)

    AntwortenLöschen
  8. Wunderschöne Worte zu wunderschönen Bildern...

    GlG, Michaela

    AntwortenLöschen
  9. Ich schreibe so oft für Rea vor,....Seite um Seite mit der Hand,...wenn mir gerade was einfällt....und wenn ich's dann später iin die Tasten tippe, verläuft die Story oft ganz anders als geplant......
    So ist das eben oft....
    Liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen