Samstag, 28. Februar 2009

LEBENDIGES WASSER

Eine eigene Quelle habe ich im Haus.
Der Überlauf der Hauswasserleitung
sprudelt in diesen alten Steingrander
(= ein Trog aus Waldviertler Granit,
der in langen Winterstunden
von Hand behauen wurde).
Früher wurden Milchkannen darin gekühlt.
Die Quelle entspringt oberhalb des Hauses am Waldrand
und spendet herrlich kühles lebendiges Wasser.
Mit lebendigem Wasser meine ich
Wasser, das noch Informationen in sich trägt,
das die Botschaften des Waldes, der Erde, des Regens, der Tiere
zu mir bringt,
das sprudelt und voller Energie ist.
Eigenes Quellwasser - ein unbezahlbares Gut.
Wasser - die Quelle des Lebens.

Kommentare:

  1. wildgans: schön, dass du hergefunden hast.
    einen wunderbaren sonnensonntag
    ingrid

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Ingrid!
    Wir hatten ein Grundstück, eine Wiese, wo eine kleine Quelle war, und zu Ostern haben wir als Kinder da immer frisches Wasser geholt.
    Dann kam nach der Wende hier ein penetranter, frecher, alter Mann vom Westen, nötigte meine Eltern zum Verkauf und baute sich eine Hütte drauf.
    Na ja, jetzt hat er wenigstens immer frisches Wasser und braucht nix zahlen.
    Liebe Grüße
    Grey Owl

    AntwortenLöschen
  3. eine freundin hat einen reiterhof im knüll mit einer quelle
    das war im sommer hervorragend dort zu trinken
    lg birgit

    AntwortenLöschen
  4. Wie wunderbar du das wieder beschrieben hast, liebe Ingrid. Da sprudelt nicht nur Wasser, sondern auch mein Herz über ;-)

    Liebe Grüße,
    Sunny

    AntwortenLöschen
  5. ja - Quellwasser ist was besonderes. Das freut mich in den Bergen immer so, wenn ich auf eine Quelle oder einen Wildbach treffe -dann trinke ich das Wasser ganz genüsslich, als wäre es Champagner.

    AntwortenLöschen
  6. Toll! Lebendiges Wasser ist der richtige Ausdruck.

    AntwortenLöschen