Donnerstag, 26. Februar 2009

VON DEN GENEN

Aufgelesen:
....ob eine alles schwarzsieht oder eher rosarot,
wird von den Genen beeinflusst. ...
die kurze Variante eines Serotonin-Transporters
stimmt das Gemüt eher düster.
mit der langen Variante ignoriert man Bedrohungen.
Ist optimistisch und heiter.
---
Heute ist es ja beliebt, alles auf Gene zu reduzieren ...
ich habe ein Abenteuergen
ein Reisegen
gar kein Haushaltsgen (inkl. Kochgen)
auch beim Muttergen bin ich leer ausgegangen
(schon Puppenspielen war nicht meines).....
---
Wie wandelt frau jetzt ein langes Gen in ein kurzes Gen um -
oder umgekehrt?
Wenn frau z.B. ihrem Putzgen gar nichts abgewinnen kann
und dafür lieber ein Handwerkergen hätte?
Da lässt uns die Wissenschaft völlig im Regen stehen
und hilflos sind wir mit unseren Genen allein.
Einmal Gen - immer Gen??

Kommentare:

  1. Ich hätte so gerne ein Zicken-Gen und ein Legdichbloßnichtmitmiran-Gen. Und was hab ich? Ein Helfersyndrom- und ein Ichwillheilewelt-Gen :-(

    AntwortenLöschen
  2. gerlinde - was willst du denn mit einem zickengen?? wo liegt da der nutzen? bitte klär mich auf.

    AntwortenLöschen
  3. scheint so als wären wir von geburt an gen-mäßig verurteilt und machtlos das zu ändern (*;*) schade, dass ich das jetzt erst erfahre, hätte mir manches bemühen eigentlich ersparen können, so scheints ...

    immer interessant, was von dir so unterkommen, liebe ingrid :)

    lieben gruss, rena

    AntwortenLöschen
  4. Ganz einfach, Ingrid - als Zicke hat man es in Vielem leichter im Leben. Zumindest erleb ich das so bei Zicken, die ich kenne. Die meckern herum und damit Ruh ist, wird gemacht, was sie wollen :-)

    AntwortenLöschen
  5. Ich kannte mal drei Frauen,die führten zusammen ein Baugeschäft:harte brutale Körperarbeit mit LKW Hubstapler,Nässe Kälte Schmutz und schweren Lasten.Dazu kochten putzten und zogen sie zwei nette Kinder auf.
    Sie schafften es auch noch attraktiv dabei auszusehen.
    Die dazugehörigen Mannsbilder waren derweil im Knast ,auf Ausbildung, im Wirtshaus oder ganz verschollen.
    Da dachte ich, denen könnte ein Zickengen wahrhaftig von Nutzen sein!
    Liebe Grüsse,Stela

    AntwortenLöschen
  6. rena: es wird immer etwas erforscht und das ist dann der weisheit letzter schluss - bis was ganz anderes auftaucht.
    wenn wir uns verändern, vielleicht wird dann das lange gen kurz? was weiss ich. oder das kurze gen kriegt die eigenschaften des langen. ??? gensalat.
    lg
    ingrid

    gerlinde:
    also, nach deiner definition bin ich eine zicke - ich kriege, was ich will. meist. weil ich hab ein durchsetzgen.
    vielleicht sollten wir eine gentauschbörse machen?
    einen schönen tag!

    stela:
    das klingt nach frauen, die viele viele arbeits- und tüchtigkeitsgene haben.
    eigentlich ist das wichtigste gen das ich mir wünsche ein
    lebensgutmeisterunddabeivergnügtseingen.
    alles liebe
    ingrid

    AntwortenLöschen
  7. Also ich hab auch eher ein Abenteuergen als ein Koch- und Putzg- und Kindergen, und jüngst hab ich auch noch ein Blogger-Gen entdeckt. Und ein Tantengen hab ich auch.
    Zumindest brauch ich immer irgendwie Abwechslung, auch wenn sich dann alles nur im Kopf abspielt.
    Das Wassermann-Gen :)
    Ja das Durchsetzgen ist bei mir ein bisserl zu kurz geraten, da hat auch die Erziehung mitgeholfen, aber ich glaube es fängt langsam zu wachsen an!
    Das "Ziggengen" beobachte ich auch oft bei Leuten die sich gut abgrenzen können. Man lässt sie oft nur deshalb in Ruhe, weil sie sonst so viel Wirbel um die kleinsten Kleinigkeiten machen, dass man in der Zwischenzeit alles selber schneller und besser erledigt hat. Und wenn das jemand so gut kann dass ihm nicht mal wer bös ist dann stehst machtlos daneben. So kenn ich das vom Büro.

    AntwortenLöschen
  8. maria: von schönen genen erzählst du da - bloggergen - das haben wir wohl alle.
    langsam finde ich es wirklich witzig so eine genliste zu erstellen.
    ein schönes restwochenende
    ingrid

    AntwortenLöschen
  9. O.K. bei ingrid den gen kennen gelernt. ich nehme dich gleich mit zu mir, damit ich dir alle meine nachteile zuschieben kann. meine vorteile habe ich mir ja erarbeitet, die koste ich selber aus.

    AntwortenLöschen