Montag, 26. Januar 2009

JAMMERN AUF HOHEM NIVEAU

Die Leute aus der Autowerkstatt sind alle krank.
Niemand will mit mir reden.
Morgen besuche ich mein scheibenloses Auto,
ich hab noch Wohnungsschlüssel drinnen,
die ich jetzt brauche.
Diverse Körperteile nerven,
das ist so,
wenn das Verfallsdatum überschritten ist.
Es gibt keinen Grund zum Jammern,
gestern bin ich meinen Lieblingsweg durchs Tannermoor gegangen
und heute war ich am Schibergerl.
Alles wunderbar,
schönes Wetter,
wunderbare Landschaftsbilder,
ein Tag schöner als der andere.
Restunzufriedenheit,
weil das Leben nicht so tut,
wie ichs gerne hätte.

Kommentare:

  1. ....wann tut es das schon, liebe Ingrid? Seufz.....
    Liebe Grüße
    Grey Owl

    AntwortenLöschen
  2. hallo grew owl,
    ja, aber manchmal schaut das leben rundherum freundlich aus.
    schönen abend
    ingrid

    AntwortenLöschen
  3. Eine die den Streif runtergefahren ist, darf sich trotzdem mal ärgern, oder:)
    Es sind ja grad die vielen Kleinigkeiten, die einem peu a peu die Luft rauslassen, wenns blöd kommt.
    Grüsse in den Wald!

    AntwortenLöschen
  4. Ohweiah, ich habe die Lauberhornabfahrt gemacht vor 40 Jahren. GRAUSAM, GRÄSSLICH, kann ich nur sagen.

    Ja, Verfallsdatum, Restunzufriedenheit.
    Noch 2 Monate, dann geht es wieder, die Energien kehren zurück. So war es noch jedes Jahr.
    LG, Trudy

    AntwortenLöschen
  5. das mit der streif ist ja auch lange her - heute langts nur mehr fürs waldviertler schibergerl. das ich aber in keiner weise runtermachen will - ist schön dort. ja, der ärger wird auch vergehen - und der frühling wird kommen.
    einen schönen tag für euch!

    AntwortenLöschen
  6. Manchmal glaub ich,der Winter mit seiner Kälte und Dunkelheit wird für manche unerträglicher,je älter sie werden und die sollen dann in südlichere Gefilde gehen,wenn's irgend möglich ist.
    Damit mein ich meinen Mann,der jedes Jahr früher zu jammern anfängt und ärger,dabei ist dieser Winter ganz normal-und nicht besonders hart.
    Ein bißchen jammern das ist ganz o.k. aber alle Tage und so heftig,das schlägt mir langsam aufs Gemüt.
    Stela,verdrießlich

    AntwortenLöschen
  7. hallo stela verdrießlich,
    ich empfinde die dunkle zeit auch von jahr zu jahr schwieriger - aber ich habe ja auch meinen schaden weg, von dem winter, wo ich glaubte, unter all den schneemassen zu ersticken. wenn ich einmal keine katzen mehr habe möchte ich im winter auch im süden sein. ich kenne auch leute, die jedes jahr 4 monate in thailand sind.
    schau ma mal.
    gerade schneits und ich bin im dichten schneetreiben aus wien gekommen.
    autobahn war teilweise schlimm zu fahren, aber ansich ist es schön, im schnee die spur zu ziehen und durch die kurven zu driften.
    ingrid

    AntwortenLöschen