Montag, 12. Januar 2009

BARACK OBAMA

Ich misstraue diesen Führer/Gurugeschichten ja grundsätzlich.
Ist doch immer die Sehnsucht nach einem der alles besser weiß-
Gottvater.
Und wir dürfen unerwachsen in seinem Schatten sitzen.
So oft ist die Menschheit mit den Führern schon auf die Nase gefallen.
Aber die Hoffnung auf einen, der es schon richten wird, der alles besser weiß, stirbt zuletzt.
Noch nie wurde in einem amerikanischen Wahlkampf so viel Geld investiert.
Die Leute, die das Geld hergegeben haben,
haben eher nicht gedacht -
wir geben das Obama,
weil der für eine bessere Welt eintritt.
Sondern sie haben gedacht -
das ist ein klasser Bursch,
der kann die Massen begeistern,
ein Messias!
Und wenn wir da investieren,
dann haben wir einen Frontman,
den wir für unsere Zwecke einsetzen können.
Und daran glaube ich.
Obama wird uns noch das Fürchten lehren,
und wir werden die guten "Bushzeiten" herbeisehnen.
Grundsätzlich hat ja jede Zeit immer die Führer,
die sie verdient
und wir sind in Wechselzeiten.
Aber ich denke wir sollten uns die Hoffnungen auf Obama abschminken.
Idealisten in der Politik sind unberechenbar.
Und schlimmer gehts immer.
Aber vielleicht trügt mich mein Gefühl und es wird alles wunderbar.
Spannend wird es jedenfalls, so oder so.

Kommentare:

  1. Guten Morgen!
    Für mich ist diese ganz unrealistische Hoffnung auf eine Veränderung beim Amtsantritt von Barack Obama nichts weiter als die zum Ausdruck gebrachte tiefe Sehnsucht dass es besser werden möge.
    Warum soll Einer,den die momentanen Machthaber mit ihren Mitteln und aus ihren Reihen aufgebaut haben irgendwas anders machen?
    Umso verdächtiger,dass er praktisch ein unbeschriebenes Blatt ist und aus dem "Nichts" kommt.
    Und falls er je was zum Positiven verändern wollte,warum fängt er nicht JETZT in Israel schon mal irgendwie an?
    Verdrießliche Gedanken an einem sonnigen Mittag!
    Lass uns was SCHÖNES machen!
    Stela

    AntwortenLöschen
  2. hallo stela,
    ich bin , wie fast immer, mit dir ganz einer meinung. ich hab das auch nur gepostet, weil mir die euphorie auf die nerven geht.
    und ich hab schon was schönes gemacht, war am schibergerl. toll. und warm ist es geworden.
    ingrid

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Ingrid!
    Es wird schon seinen Grund haben, warum gerade "er" jetzt auf diesem Platz sitzt.......(Ein paar Wenige werden es wissen).
    Die Auswirkungen, die uns alle betreffen, werden sich sicher bald zeigen.
    Liebe Grüße
    Grey Owl

    AntwortenLöschen
  4. Ja, solche Bedenken kommen mir auch immer wieder in den Sinn. Wer weiß. Ich hoffe aber das Beste. Ich denke dass er sicher nicht den beengten Horizont von Bush hat. Zumindest das.
    Ja, ich darf auch keine Zigarette mehr anrühren, sonst sit alles wieder beim Alten. Hab das schon oft genug mitgemacht. Jetzt denk ich mir, zu meiner 70. Geburtstagsparty rauch ich mir eine an (vielleicht)!
    Wow du hast so viele schöne Posts! ;)

    AntwortenLöschen
  5. ja, wir werden alles sehen, was da auf uns zukommt.
    maria: das mit dem 70. geburtstagsrauchen ist keine so gute idee - du willst dann von 70 bis 100 rauchen?

    AntwortenLöschen
  6. Naja, weiss noch nicht...
    Vielleicht bin ich ja dann schon weiser und werd' nicht mehr süchtig?
    Aber 100 will ich auf jeden Fall werden :)

    AntwortenLöschen
  7. ich glaube du hast mit deiner vermutung gar nicht so unrecht. ich kann mir gut vorstellen, dass es so laufen wird. politik ist einfach ein schmutziges geschäft, da brauchen wir uns nichts vormachen. auch alle hoffnung in einen menschen zu legen, der "es dann schon richten" wird, hilft niemand weiter. im gegenteil. da wird was ganz wichtiges aus der hand gegeben. und genau dass könnte gefährlich werden.

    AntwortenLöschen
  8. wow ja stimmt, da hast du es voll getroffen. politik ist und bleibt ein schmutziges geschäft. und: in dem fall projezieren alle ihre hoffnungen auf verbesserung ihrer situation in eine person. kann per se nicht gut gehen. will: abgabe von eigenverantwortung. bush konnte man wenigstens aufrichtig hassen. da ist das fast noch fieser. super beobachtet. bei mir hat es richtig "klick" gemacht, als ich deinen text gelesen habe.

    AntwortenLöschen
  9. ingrid:
    mir macht es immer ein schlechtes gefühl, wenn so viel energie gebündelt wird. wenn alle in eine richtung schreien. massenhysterie -und die vernunft verabschiedet sich. da sind mir die berechenbaren "schlechten" politiker die viel lieberen. die können weniger schaden anrichten. und bei obama krieg ich magenkrämpfe - nicht gleich, aber in ein zwei jahren.
    DIE WELT BRAUCHT KEINE FÜHRER - die welt braucht eigenverantwortliche erwachsene menschinnen.

    AntwortenLöschen