Montag, 19. Januar 2009

IN WIEN

Manchmal ist Wien ganz speziell,
diesmal war es voller Bilder,
die Touristenmassen sind gegangen,
ein paar Restrussen waren unterwegs,
in der Luft war so viel Raum,
es war besinnlich,
still und irgendwie feierlich,
es war schön.
Für die abendliche Veranstaltung.

Radetzky ohne Marsch.

Das kleine Mädchen betrachtet die Bilder eines Straßenmalers.

Himmlische Spiegelungen.

Kommentare:

  1. Wow, schöne Bilder, liebe Ingrid.
    Bei Euch scheint es noch recht kalt zu sein.
    Hier schneit es zwar, aber es sind um die Null Grad.
    Liebe Grüße
    Grey Owl

    AntwortenLöschen
  2. hallo grew owl,
    bei uns ist es gar nicht so arg kalt, auch um null grad, aber viele sonnige tage. wir sind heuer vom wetter verwöhnt. muss ja auch einmal sein.

    AntwortenLöschen
  3. würde gerne wissen, was die kleine denkt ;-))

    AntwortenLöschen
  4. Wow, tolle Bilder! Bin gleich ganz neidisch :)

    AntwortenLöschen
  5. maria:
    du brauchst kein bisserl neidig sein, deine bilder sind viel schöner.

    AntwortenLöschen