Mittwoch, 27. Januar 2021

GESICHTER


Wenn ich in Politiker/Experten/Virologen-Gesichter schaue,
dann sehe ich Züge voller Angst, Ehrgeiz und Machtdominanz.
Viele sind in Monaten um Jahre gealtert,
weil ihre Selbstüberschätzung und Hybris in keinem Einklang mit der Beherrschbarkeit
der aktuellen Situation stehen.
Ich möchte nicht in ihrer Haut stecken,
denn da spielt sich viel Hölle auf Erden ab.
Ich sehe mir ihre Gesichter auch nicht an,
weil das, was ich erkenne, mag ich nicht sehen.
Sie werden alle stolpern,
denn am Ende steht die Wahrheit.
Und das Gebilde aus Manipulation und Lüge wird brechen.
Ich bleibe wachsam und vertraue auf mein Bauchgefühl,
und meinen gesunden Menschenverstand.
Denn nicht immer ist das wahr,
was die Mehrheit meint.
Sonst wäre das in einem Irrenhaus auch so.



 

Kommentare:

  1. Liebe Ingrid, danke für Deine mutigen Worte.
    Jede Lüge muss durch immer mehr neue Lügen aufrecht gehalten werden. Das zehrt an der Substanz, ja man sieht es an den Gesichtern. Die Wahrheit kann alleine stehen. Wir können sie nur in uns selber finden, sie muss nicht künstlich in die Köpfe gehämmert werden.
    Ich wünsch Dir einen wunderschönen Tag!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. irgendwann später werden wir verwundert die köpfe schütteln, wie so viel irrsinn stattfinden konnte.
      liebe grüße

      Löschen
  2. Jede darf ihre eigene Deutung des Ganzen vornehmen. Meine unterscheidet sich ziemlich von deiner.
    Tja. Das Leben geht weiter, unbekümmert und ohne Skrupel.
    Dir einen schönen Tag im tiefen, undurchschaubaren Wald!
    Und lieben Gruss,
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  3. Stille Schnee - NATUR - Bilder zu wahren Worten ... passt !!!

    Herzlichen Mittwochsgruß von Annette ♥ *seufz*

    AntwortenLöschen
  4. Danke für deine klaren Worte.Ich empfinde es genau so. Konnte aber meine Gefühle bisher nicht richtig in Worte fassen. Jetzt hast du sie für mich ausgesprochen. Einen schönen Wintertag, hier - im Südbadischen- schneit es auch.
    Liebe Grüße
    Artemis

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. demnächst werde ich wieder über zu viel schnee jammern. denn eine westfront nach der anderen kündigt sich an.
      liebe grüße

      Löschen
  5. es gibt messbare werte und es gibt fachleute, die diese bewerten. und es gibt uns, die laien, die mit eigenem hintergrund schlüsse ziehen. die sind verschieden, können aber nicht die ursprünglichen daten negieren. wir müssen uns nicht von den verlautbarungen treiben lassen, sollten zu allen seiten kritische distanz bewahren.
    hab es gut, gruss roswitha

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. gerade habe ich einen gescheiten vortrag über technokratie gehört. wo politische entscheidungen nur mehr auf grund von expertenmeinungen getroffen werden. das entfernt sich dann von allen menschlichen werten.
      aber distanz ist immer gut.
      alles liebe zu dir

      Löschen
    2. Ich lese hier schon ewig mit und freue mich immer, weil Du in einer ganz anderen Lebensphase als ich bist, ich mich aber trotzdem so oft in Deinen Worten "wiederfinde". Zu den Technokraten - ich hab einen in meinem Leben, den ich sehr mag, aber von dem ich merke, dass er in anderen Kategorien denkt und wertet als ich: Beziehungen und Gefühle sind nicht wichtig im Vergleich zu Sachzwängen oder "rationalen" Entscheidungen. Das ist jemand, der schlicht nicht versteht, dass es Menschen gibt, die soziale Kontakte BRAUCHEN, sogar welche, die an Einsamkeit zugrunde gehen und nicht das einzige Maß aller Dinge sein kann ob man "das Virus" eindämmt. Dieser Mann ist jemand, der in seinem professionellen Umfeld (das stark naturwissenschaftlich geprägt ist) Bestens zurechtkommt; dieser Typ Mensch landet in Expertengremien und Entscheidungspositionen und entscheidet dann genau nach "Sachzwängen" und "rationalen Erwägungen. Und genau solchen Leuten verdanken wir den totalen Fokus auf DAS VIRUS und nicht auf das, was menschliches Zusammenleben ausmacht.

      Löschen
  6. Danke für deine klaren Worte. Es herrschen nur mehr Übertreibungen und die
    Angstknöpfe werden gedrückt, denn man muss den Wahnsinn aufrecht erhalten.
    Koste es was es wolle oder solle.
    ES ist ein Angriff auf Körper, Seele und Geist, der zur Zeit stattfindet.
    2020 war das Jahr wo wir unsere Freiheiten verloren haben, viele haben den Mut verloren.
    Der Huausverstand kam auch abhanden,.......
    2021 wird nicht besser, denn mit den Mutationen können sie das Geschichtl aufrecht halten
    bis Sankt Nimmerlein. Und im Sommer gehen wir dann in den Klimalockdown, denn es könnte ja
    Hitzetote geben. Sollen wir den Sommer dann im Keller verbringen?
    Gruselgrüße
    hibisca

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. so ähnlich wird es werden. aber wir werden uns nicht unterkriegen lassen.
      liebe grüße

      Löschen
  7. wenn ich bei dir lese, hat die ganze sch...angstmacherei nicht mehr so viel Einfluss auf mich! Dafür ein großes Dankeschön!
    Wenn irgendwo Zweifel an etwas auftauchen, du kannst gar nicht so schnell gucken, wie da welche mundtot gemacht werden im Sinne des mainstream, also echt :-(

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. es gibt länder, die kommen ohne angstmacherei und manipulation durch die krise. ärzte, lehrer - wenn sie den maßnahmen kritisch gegenüber stehen, schweigen sie, denn ein berufsverbot ist schnell da. ist alles nicht sehr demokratisch und niemand von uns hätte geglaubt, dass sowas möglich werden könnte.
      lg

      Löschen
  8. Was ist die Wahrheit in Ihren Augen?

    AntwortenLöschen