Donnerstag, 9. Dezember 2010

WINTERVÖGEL



Seit Schnee liegt, füttere ich die Vögel. Fotografieren kann ich nur Meisen, die anderen suchen das Weite, wenn ich in die Nähe komme. Buntspecht, Kleiber, Grünlinge und Goldammer sind da und auch die ungeliebten Eichelhäher. Der Futterspender wurde aufgehängt und innerhalb kürzester Zeit war die ganze Schar vor Ort. Sie fressen mich arm, brauchen ca. 1 kg Futter pro Tag, ich denke, sie würden auch mehr vertilgen, aber mehr gibt es nicht.
Ich habe meine Freude daran, wenn sie vor dem Fenster herumflattern/hüpfen.
Eine Geschichte fällt mir ein:
Auf Jamaika konnte man zu einer bestimmten Tageszeit an einer "Kolibrifütterung" teilnehmen. Eine Frau hatte diese winzigen Vögel "dressiert" und zu einer Touristenattraktion gemacht. Sie kamen aus allen Richtungen angeflattert, um dann an reifen Früchten zu naschen und aus Pipetten zu trinken, die man halten durfte. Diese Winzlinge, die wie Hubschrauber in der Luft stehen können, aus der Nähe zu betrachten, war bezaubernd.
Vielleicht könnte ich mit den Meisen auch etwas einüben? Sie sind kaum scheu und mit ein wenig Ausdauer bringt man sie dazu aus der Hand zu fressen. Das ist für eine Touristenshow ein bisserl mager. Da muss mir Zusätzliches einfallen. Fliegen durch brennende Reifen oder so. Die Zeiten werden härter und jeder sollte sich sein Futter verdienen.

Kommentare:

  1. Alle Vögel sind schon da, wenns ums Futter im Winter geht. Bei uns sieht es ganz ähnlich aus und so ziemlich die selben Typen sind vor Ort. Die Amsel auch, doch sie traut sich nur selten zum hängenden Häuschen heran. Den Buntspecht bekam ich ein paarmal vor die Linse, nicht sehr scharf aus der Entfernung, aber immerhin.
    Die letzten zwei Tage haben wir die Futterausgabe eingestellt, da der Föhn einen kräftigen Wärmeschub (ca. 8 Grad plus) brachte. Da sollen die Gäste wieder selber auf Futtersuche...

    Das mit den Kolibri ist ja genial. Das wäre auch mit den Meisen eine Sensation: Dir fällt bestimmt was ein, Ingrid! :-)

    Habt alle zusammen einen schönen Tag!

    Gruss, Brigitte

    AntwortenLöschen
  2. brigitte:
    Amsel gibt es bei mir nicht. du zeigst uns sicher mal deine futtergäste. häuschen habe ich keines mehr, da sitzen sonst die eichelhäher drinnen und kein kleinerer vogel kommt zum futter. auf dem futterspender können die großen nicht landen.
    hab einen schönen tag!
    lg

    AntwortenLöschen
  3. Die Meisenshow ist ein Knüller - ich würde aus Bayern ins Waldviertel reisen! Aber auch so sind deine Vogerl sehenswert.

    AntwortenLöschen
  4. meisen durch brennende reifen fliegen lassen - wunderbare idee!!!
    ich leg "meinen" amseln jeden tag nen apfel raus - direkt vor meinem fenster (ich wohn ebenerdig) und schau ihnen vergnügt beim picken zu ;-)

    schönen tag für dich!!!

    waldwanderer

    AntwortenLöschen
  5. ilse:
    ich werde anfangen mit den meisen zu üben - aber heute ist das wetter dafür zu schlecht!
    lg

    waldwanderer:
    deine amseln freuen sich sicher - a apple a day, keeps the doctor away.....
    stürmische grüße zu dir

    AntwortenLöschen
  6. mindestens 6 Futterstellen im Garten, auch die Katzen schleichen herum, könnte was zu erlegen geben, auch der Hund denkt sich das und jagt die Katzen ein tierisches Vergnügen :-))
    lg
    Karl

    AntwortenLöschen
  7. karl:
    sehr brav, dass du so viele futterplätze hast. meine katze tut desinteressiert, sie hat gelernt, dass sie keine chance hat.
    lg zu dir aus einem stürmischen waldviertel

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Ingrid!
    Vögel kann ich jetzt auch viel besser beobachten. Sie fliegen nicht mehr so hoch über mir, dass ich sie kaum sehen kann, sondern fast an meinem Fenster vorbei.
    Heute sah ich noch einen ganzen Zug Richtung Süden fliegen, und dachte mir,.....etwa spät seid ihr dran.....
    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende wünsche ich Dir.
    Rosi

    AntwortenLöschen
  9. rosi:
    du kannst ihnen deine träume mitgeben, wenn sie an deinem fenster vorbeifliegen.
    lg zu dir!

    AntwortenLöschen
  10. formationsflüge ggfs in herzform für trauungen oä
    wäre auch noch ein highlight
    giggle
    ich liebe eichelhäher
    sie sind so putzig
    und so kommunikativ
    kleiber haben wir noch und spechte amseln spatzen und meisen über meisen
    die nachbarin füttert
    da will ich nicht noch konkurrieren
    lg birgit

    AntwortenLöschen
  11. birgit:
    bei mir gibts so viele eichelhäher und die würden den kleinen vögeln alles wegfressen, wenn sie könnten.
    sie fressen ohnedies alles bei mir: alle nüsse, alle beeren - da werde ich sie nicht noch zusätzlich füttern.
    das mit dem formationsflug werde ich überlegen. wenn wir es können, gibts ein foto.
    lg

    AntwortenLöschen
  12. Wie schoen, dass jemand fuer die
    Voegel sorgt..

    Schoene Fotos!!

    AntwortenLöschen
  13. bitch:
    ich bin die einzige, die sie hier füttert, deswegen kommen auch so viele. aber sie finden auch im wald futter, meines macht halt mehr spaß.
    lg zu dir

    AntwortenLöschen
  14. Die Meisenflüsterin...
    Grüße, Nyx

    AntwortenLöschen
  15. nyx:
    danke. das finde ich soooooo nett. bringt mich zum lachen.
    lg

    AntwortenLöschen
  16. ein schönes schauspiel, so eine "raubtierfütterung" - immer wieder und egal, mit welchen gefiederten gesellen. aber glaub mir, die meisen sind zu intelligent für deinen plan mit der showeinlage, durch den brennenden reifen zu fliegen. sie werden dir einen vogel zeigen ;-)
    liebe grüße

    AntwortenLöschen
  17. ina:
    herzlich gelacht über die vogel zeigenden meisen. schade, der gedanke an die meisenflüsterin hat mich schon sehr erfreut.
    lg

    AntwortenLöschen
  18. Hallo! Hungrige Amseln wird es bei dir auch geben, nur können sie weder leider an einem solchen Futterspender landen, noch ist das Futter Amsel- und auch noch viele weitere Vogelarten, die es sicherlich bei dir gibt (Buchfink, Rotkehlchen, Zaunkönig, Baumläufer)- tauglich!Denn das sind nicht nur Weichfutterfresser (Haferflocken, zerhackte Nüsse etc. ) sondern auch Bodenfresser. Toll dass du Körnerfütterer durchbringst, wie zb vor allem Meisen, aber ich würde auch noch etwas Fettfutter auf dem Boden streuen, dann erhöht sich massiv die Vielfalt vor deiner Linse. MfG

    AntwortenLöschen
  19. vogelfreundin:
    danke für deinen kommentar. amseln sehe ich wirklich nie. gibts da nicht. und am boden sitzen viele vögel, die das futter fressen, das die meisen runterwerfen. aber ich werde haferflocken streuen. damit alle sattwerden.
    lg

    AntwortenLöschen