Samstag, 4. Dezember 2010

GRAU

Menschen an der Bushaltestelle
Gesichter wie gestrandete Schiffbrüchige
warten auf Rettung aus der Tristesse
Nebel hüllt alles ein
macht seltsam leblos
schemenhaft
unverbunden
wirklichkeitsgetrennt

Kommentare:

  1. typisch Waldviertel :-)das Foto meine ich,
    lg
    karl

    AntwortenLöschen
  2. Was der Nebel auch immer alles erzeugt... mich macht er manchmal auch rumpelsurrig!!!
    Das Foto finde ich gerade wegen dem Neben genial!!
    ♥-lich und bbbbb
    Sicherhetisabfrager schläft noch....

    AntwortenLöschen
  3. Tristesse ist das richtige Wort dafür - und die Vögelein schweigen im Walde...

    Hab einen "nebelfreien" Tag, Ingrid!

    Lieben Gruss,
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  4. die nebel rufen - war aber auch ein zauberspruch zum entweichen nach avalon...

    vielleicht kommt die sonne auch bald ins hochland zu dir!
    liebe grüß
    u

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Ingrid!
    Melancholisch....aber wahr!!!
    Der Nebel hat schon immer etwas mystisches, geheimnisvolles, magisches.....
    Einen schönen Sonntag wünsche ich Dir, und mach´weiter so wundervolle Fotos.
    Liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen
  6. ja, auch der Nebel kann schön sein, so lange man noch irgendetwas wahrnehmen kann, bei uns wars heut sonnig und schneeig und kalt, sehr schön.......

    lg

    AntwortenLöschen
  7. danke für eure schönen kommentare. ich wünsche euch und mir viele nebelfreie sonnige tage!
    lg an euch alle

    AntwortenLöschen
  8. wie schön, wenn man sich seine wirklichkeit selbst erträumen kann ... lg kri

    AntwortenLöschen
  9. kri:
    ja, besonders im nebel kann das hilfreich sein.
    lg

    AntwortenLöschen