Montag, 20. Dezember 2010

URGEMÜTLICH



In der Ferne die Alpen,
das ist ein Ausblick an dem ich mich nie satt sehen kann.

Die Fahrt über Schneewege ins benachbarte Tschechien.
Das urgemütliche Wirtshaus mitten im Wald.
Ganz für uns allein.
Wunderschön alles,
manchmal kann ich mein Waldviertelleben sehr genießen.

Die Jäger hatten vom Vortag einen Hirschbraten mit Knödel übrig gelassen
und gefüllte Mohnnudeln gab es auch.
Das nächste Mal mache ich ein Foto, bevor alles aufgegessen ist.

Kommentare:

  1. Ja liebe Ingrid zuerst einmal finde ich dein Reich schon urgemütlich.
    Aber aus beim schônsten "Nestchen" braucht frau ja hie und da einmal ein "Tischchen deck dich"!
    Werde gleich googeln, was denn genau Mohnnudeln sind... tippe einmal auf den Dessert...
    Liebe Grüsse und einen glücklichen Start in die neue Woche!
    bbbbb

    AntwortenLöschen
  2. smilla:
    mohnnudeln sind aus kartoffelteig. mit mohn, zerlassener butter und zucker verfeinert. die in dem wirtshaus waren noch mit mohn gefüllt.
    dir auch eine schöne woche!
    bei mir schneit es.
    lg

    AntwortenLöschen
  3. so schön, dein waldviertel! vor grauer zeit hab ich ein jahr lang im artverwandten mühlviertel gewohnt und aus meinem fenster in der kleinen dachwohnung einen ebensolch wunderbaren ausblick auf das alpenpanorama gehabt, an dem ich mich nicht satt sehen (und fotografieren) konnte. ja, der blick in die weite ferne ist etwas ganz eigenes...
    bei uns taut es -leider- wünsch dir eine neuschneearme woche!
    grüße vom see, karin

    AntwortenLöschen
  4. karin:
    ich sehe vom haus aus die alpen leider nicht. muss dazu ein wenig höher gehen. aber der anblick ist immer wieder beeindruckend.
    ich glaube das tauwetter wird es nicht bis zu mir schaffen. dazu wohne ich zu hoch (800 m).
    lg an den see

    AntwortenLöschen
  5. kindheitswinterbilder im mühlviertel steigen in mir auf, wenn ich diese fotos sehe. wir hatten dort bei einem kleinen bauern eine ferienwohnung. und wieder der blick "von oben" auf die alpen. wunderwelt. danke!
    liebste grüß
    u

    AntwortenLöschen
  6. Da schlägt das Herz freudig höher, nicht wahr, bei so viel winterlicher Traulichkeit!

    Geniess die schönen Seiten der kalten Jahreszeit!

    Liebe Grüsse,
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  7. SCHÖNE fotos, die du uns da wieder zeigst!!! und super, das die sich durch anklicken vergrößern lassen!!!
    "in der ferne die alpen..."
    meist bin ich einmal im jahr in weilheim/oberbayern bei einer freundin zu besuch, dann sind die alpen auch "da hinten am horizont": ein wunderbarer anblick für einen eifelbewohner, der es hier in der gegend tendenziell ja eher nur mit etwas größeren maulwurfshügeln zu tun hat ;-)

    schönen tag für dich!!!

    waldwanderer

    AntwortenLöschen
  8. Das ist wahrhaftig ein fürstlicher Ausblick! Und durch den Schnee noch einmal so schön.

    Lieber Gruß
    Sara

    AntwortenLöschen
  9. noschoko:
    manchmal sind diese kindheitserinnerungen wunderbar.
    lg nach wien

    karl:
    ja, der viele schnee zaubert die schönsten stimmungen aufs land.
    lg

    brigitte:
    ja, manchmal kann ich meine helle freude daran haben.
    lg

    waldwanderer:
    die alpen sind ja ziemlich weit entfernt. sicher über 100 km und trotzdem bei föhn wirken sie erreichbar.
    lg

    sara:
    berge sind so majestätisch, besonders wenn sie verschneit sind.
    lg

    AntwortenLöschen
  10. oohh du hast es so schön!! wie gern schau ich immer deine Bilder an. Um das Feuer beneid ich dich, aber nicht böse!

    AntwortenLöschen
  11. ilse:
    bilder sind vom tschechischen wirtshaus - ist nicht mein zuhause.
    lg

    AntwortenLöschen
  12. Wunderschöne Fotos! Willst du uns nicht verraten, wo dieses urige Wirtshaus steht? lg aus Wien, Friederike (1/3 Waldviertlerin)

    AntwortenLöschen
  13. friederike:
    danke für deinen lieben kommentar. das wirtshaus steht in tschechien, keine ahnung, wie das dort heisst, ich finde nur hin.
    lg nach wine

    AntwortenLöschen