Mittwoch, 4. März 2020

NOCH EIN KRAFTPLATZ


Noch einen Kraftplatz besucht.
Sehr nett.
Blick ins ganze Land ringsum.
Johannesbergkirche
Leider ist das Kirchlein versperrt.
Liegt ganz allein am Hügel im Wald an der Europäischen Hauptwasserscheide.

Teebaumöl habe ich gekauft.
(Oreganoöl geht auch. Das werde ich noch besorgen.)
Das liegt jetzt im Auto.
Damit kann ich mir, wenn ich mag,
die Hände desinfizieren.
Riecht streng, aber ich mag den Geruch.
Auf einem Marktplatz in der Sonne Kaffee getrunken 
und von Venedig geträumt.
Aber dort regnet es ohnedies
und die Stadt ist menschenentleert.
Im Supermarkt halten sich die Hamsterkäufe in Grenzen.
Zucker  wird in 10 kg Säcken abgeschleppt.
Ich habe immer genug Essen daheim.
Das Problem ist nur, dass ich immer die gleichen Dinge mag
und die anderen Vorräte werden zu Ladenhütern.
Alles ist gut. 




Kommentare:

  1. Ein hübscher, stiller Ort. Schade, dass die Kirche zu war.
    Eben habe ich beim Lesen über sie bei Karl Höfer gelesen: "Im Walde am Bergabhange sind etliche trichterförmige Vertiefungen zu sehen, die der Volksmund als „Wolfsgruben" bezeichnet und die möglicherweise wohl die Reste von Grubenfallen gegen die hier oft massenhaft aufgetretenen Wölfe sein können."
    Das Waldviertel ist wohl seit je ein ruhiges, tierreiches und sagenumwittertes Gebiet.
    Lieben Gruss ins Heute,
    Brigitte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja. bis jetzt kann sich die gegend die verschlossene schönheit bewahren. wölfe soll es ja auch wieder geben.
      liebmorgengrüße

      Löschen
  2. ein herzliches Hallo,
    den Schlüssel kann man sich beim letzten Bauernhaus am Fuß des Bergerls holen, ich war auch schon einige Male an diesem Kraftort,
    sende dir liebe Grüße
    Hermine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke. ich hab es nachher im internet gelesen. ein guter grund demnächst wieder vorbeizufahren.
      der ort ist wirklich speziell.
      liebe grüße zu dir und den engeln

      Löschen
  3. Von guten Mächten wunderbar geborgen,
    erwarten wir getrost, was kommen mag.
    Gott ist bei uns am Abend und am Morgen...

    (Dietrich Bonhoeffer)

    Herzlichen Mittwochs-Gruß in´s Waldviertel...
    zu DIR,
    lb ♥INGRID

    von Annette ✿

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke für deine schönen worte.
      dir auch einen wunderbaren tag!
      herzlichgrüße

      Löschen
  4. nicht umsonst sind ja Kirchen oft auf uralten besonderen und Kraft- Plätzen gebaut worden...
    danke fürs Mitnehmen, lg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. aus diesem grund suche ich die plätze auf. mit einer kirche auf einem hügel sind sie leichter zu identifizieren. bei der johannesbergkirche geht der wünschelrutenweg von groß schönau vorbei.http://www.wuenschelrute.at/
      liebe grüße zu dir

      Löschen