Samstag, 11. August 2012

MEIN MORGENGEBET



Vor den anderen am Teich sein,
im glatten Wasser bewegen,
die Libellen surren hören,
Riesenschwimmkäfer beobachten,
mit Undinen und Geistern der Tiefe sprechen.
Allem verbunden sein,
wenn die ersten "Badegäste" kommen
in meine Einsiedelei verschwinden.
Das ist mein liebstes Morgengebet.

Kommentare:

  1. Nach so einem Start in den neuen Tag ist frau wohl gegen fast alles gewappnet und kann den Tag zufrieden angehen... aber du steigst jeweils auch ein, gell?
    Wûnsche dir eine dynamisch-fröhlichen neuen Tag -wenn möglich mit Morgengebet!
    bbbbbrigitte

    AntwortenLöschen
  2. heute ist es viel zu kalt fürs morgengebet, aber ein paar passende tage werden schon noch kommen.
    lg in deinen fröhlichen samstag

    AntwortenLöschen
  3. Wunderbar, den Tag so zu beginnen! Und dein Bild ist ebenfalls ein Gebet - und Gedicht!

    Einen schönen Samstag, dir, Ingrid!
    Gruss, Brigitte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich hab ein bisserl geschummelt. das foto gabs vor einigen jahren schon einmal im blog. aber ich finde es so schön, dass ich es nochmals gepostet habe.
      lg in deinen super-samstag

      Löschen
  4. fische, wie schön! und was für riesen. ich bin begeisterte fischbeobachterin. schönes we wünscht
    m.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich habs ja schon gesagt, das foto ist ca. 3 jahre alt. heuer gibts in dem teich gar keine fische. im vergangenen jahr war er undicht und es sind wohl keine mehr ausgesetzt worden. dafür gibt es die riesenschwimmkäfer. früher gab es dort auch krebse, sehe ich auch nimmer.
      lg in den norden

      Löschen
  5. liebe ingrid!!!
    das hört sich sehr schön und stimmig an!
    "dankeschön" an dieser stelle mal wieder
    für dein stetiges schreiben/mit-teilen
    und die bezaubernden bilder!!!
    waldwanderer

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke für den netten kommentar.
      solange mir was einfällt, mache ich es sehr gerne.
      lg in dein wochenende

      Löschen