Mittwoch, 6. Dezember 2017

VOM ENDE DER WELT


So schaut's aus, wenn bei mir im Dunkeln der Schneepflug fährt.
Dunkel ist es gerade immer.
Ich wohne schon sehr am Ende der Welt.
Wenn man ein Stück durch den Wald geht, den kleinen Bach überquert,
dort hört die Welt auf.
Ende, Schluss, aus.
Nach Osten gibt es viel Welt.
Mit Straßen, Dörfern, Städten, Flughäfen.
Aber im Westen ist die Erdenplatte weggebrochen,
da ist nur unsichtbares Nichts,
unendlicher Raum,
Nirvana.
Hoffentlich bricht die Scheibe nicht weiter ab
und das Haus mit Katz und mir stürzt ins Bodenlose.
  


Kommentare:

  1. Als kleines Kind hatte ich immer Angst vor diesen für mich damals riesigen Fahrzeugen - Schneepflug oder Straßenkehrmaschine in der Dunkelheit gingen gar nicht.
    Manchmal ist am Ende der Welt gar nicht so verkehrt. Da ist man ein wenig abseits vom Wahnsinn.
    LG, Varis

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. die großen pfluge sind unheimlich, wenn sie durch die dunkelheit donnern.
      lg

      Löschen
  2. Jetzt sind die harten Zeiten für Einsiedlerinnen angebrochen, die dunkeln, unwirtlichen, kalten.
    Da heisst es wohl auf die Zähne beissen, tapfer sein, warten auf hellere Tage und das Leben da draussen.
    Ich wünsche dir dazu alles Liebe und eine dicke Winterhaut.
    Herzlichen Gruss,
    Brigitte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja, im sommer kann jeder einsiedeln.
      herzlichgrüße aus dem grauen morgen

      Löschen
  3. Das Ende kann aber auch der Anfang sein.... Glaube echt nicht, dass die Welt da bei dir im Wald abbricht.... da bricht vorher der Verkehr in meiner heutigen Destination zusammen!
    Wünsche dir einen hübschen Wintertag....
    Herzlich brigitte

    AntwortenLöschen
  4. ach ingrid, du glaubst nicht, wie ich dich - gibt es ein schöneres wort für - beneide!
    ich würde gern am ende der welt wohnen und hätte es sicher schon vielfach "untersucht", das ende.
    wer weiß, vielleicht leben wir ja doch auf einer scheibe!?
    m.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. die erde ist sicher eine scheibe, von einer kugel würden wir ja runterfallen.
      liebe grüße

      Löschen
  5. Antworten
    1. ja, seit die wölfe zurückkehren, weiß frau nicht, was sie denken soll.
      lg

      Löschen
  6. am 21ten ist Sonnenwende!!!die tage werden wieder länger,durchhalten,und ein feuer anzünden,schönen wintertag

    AntwortenLöschen
  7. Auf der einen Seite Stille, auf der anderen Jingle-Belles-Dauerberieselung. Hier Wölfe, dort Autoverkehr. Dunkelheit - buntes Treiben, Natur - Restaurants, Kino.... Landleben und Stadtleben, beides mit Licht- und Schattenseiten... Schönen Tag am Ende der Zivilisation, liebe Grüße Bettina

    AntwortenLöschen
  8. Wir waren am Samstag unterwegs fast in Deinem Ende der Welt ... ich liebe diese Gegend!
    Ich wollte am liebsten nicht mehr zurück ins Helle, Grelle ...
    Herzliche Grüsse in Deine Dunkelheit, in die Dämmerung. In den Schnee, der erhellt
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. der schnee macht alles heller und hübscher. das stimmt.
      liebe grüße zu dir

      Löschen
  9. also....wenn der schneepflug noch vorbeikommt,
    dann ists noch waldviertel.
    die bilder haben eine tiefe von unheimlichkeit.
    die angefangene geschichte würde für eine geschichte (roman,....)
    taugen......
    ohne äußeren reize kann man besser in sich gehen,.....
    da kommmen nicht viele hin......
    dieses ende hat ein ende?
    die dunkelheit hat eine eigene tiefe.....
    schnee und windgeheul tun ihr eigenes dazu......

    da wo der himmel die erde berührt,
    spürt man die verbundenheit beider.

    morgen fahr ich auch wieder hin.
    ich will auch ein wenig davon spüren.

    nikologrüße(mit krampus)
    hibisca

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja, ich dachte auch, es sollte eigentlich eine geschichte werden. eine geschichte von ende, dunkelheit und licht.
      liebe grüße und viel spaß im schneeviertel

      Löschen
  10. ooooh du wohnst am rand der scheibenwelt?
    hast du schon über den rand gespäht ob du die vier elefanten auf dem rücken der großen schildkröte a´tuin sehen kannst?
    das erklärt auch die zwei sonnen...
    magische grüße birgit

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. du weisst doch, dass es verboten ist, über den rand zu spähen!
      grüße aus der schwarzen nacht

      Löschen
  11. die wirklichkeit als hologramm.
    da kommen wir in ein neues erklärungsmodell.
    das ist zwar interessant,weil man alles über den haufen werfen müsst.
    in der 3D realität...in der materiellen welt
    übersteigt es den verstand.

    quantengrüße
    hibisca

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. watzlawick: wie wirklich ist die wirklichkeit fällt mir dazu ein.

      Löschen