Donnerstag, 21. Dezember 2017

DAS UND DAS

Letztens in Wien war ich beim Lieblingsfrisör.
Ich glaube das Lieblings kann ich streichen.
Er ist wirklich ein Wahnsinniger.
Lässt immer das dümmste jüngste Lehrmädchen an meinen Kopf.
Und weil ich das Einheitsgrau leid war,
habe ich wiedermal schwarze Strähnchen machen lassen.
Jetzt sehe ich aus, wie unregelmäßig in einen Farbkübel gefallen.
So hätte ich es selber auch machen können.
Naja, im Wald sieht mich bis zum Frühjahr eh keiner.
-----
Heute ist Sonnenwende.
Bin ich froh, dass sich das Jahr dreht.
Obwohl ich mich langsam an die Dunkelheit gewöhne.
Es ist ja praktisch immer finster.
Leise schneit es vor sich hin
und die Katze streitet mit mir um den besten Platz auf der Ofenbank.
-----
Es sind viel weniger Vögel am Vogelbaum.
Alle Goldammer und Grünlinge fehlen.
Im Dorf wird von den anderen Vogelfutterstellen Ähnliches berichtet.
Traurig.
 -----
Das Haus ist sozusagen geputzt.
Die Wende, die rauhen Nächte können kommen.

Kommentare:

  1. Hier haben sich die Vögel auch verkrümelt. Anfang November gings noch rund an den Futterstellen im Garten. Jetzt sind sie verwaist.
    LG, Varis

    AntwortenLöschen
  2. Alles bestens. Mit allem geht es bergauf! Auch an die neue Frisur wirst du dich gewöhnen, halbe halbe ist doch gut.
    Lieben Gruss ins Morgenschimmern,
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  3. P.S. Über Vogelmangel können wir uns hier nicht beklagen, von Specht bis Grünfink, von Amsel bis Meisen, alle sind zur Stelle. Letztes Jahr waren es nicht halb so viele.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. schön, dass bei dir die vögel mehr werden. dann sind sie alle zu dir geflogen.
      herzlichgrüße in deinen tag

      Löschen
  4. amsel (schwarze kleinhühner scharren wo immer sie können, drehen jedes blatt unter der hecke um) und meise gibt es hier in mengen, rotkehlchen auch hin und wieder und scheue waldvögelein, auch der kleiber guckt vorbei. leider, leider muss ich sagen, WENN der rote mal einen vogel gefangen hatte, dann war es ein rotkehlchen oder ein wintergoldhähnchen mußte auch schon dran glauben.
    jetzt haben wir hier einen verfressenen kater mehr, WillRein muss ich täglich mehrmals von den vogelessenplätzen verscheuchen.
    ja, das ist ein ungleichgewicht irgendwie.
    manchmal denke ich, dass wir den vögeln gar nicht gut tun, wenn wir sonnenblumenkerne kaufen, seit ich weiß, dass diese häufig vor der ernte noch mit glyphosat gespritzt werden.
    selber anbauen ist immer noch am besten. werde ich kommenden jahr wieder tun. die köpfe trocken aufbewahren ist das schwierigste ......schaunmermal.
    eine wunderbare sonnenwende, dir liebe halbschwarze ingrid!
    (ich habe sehr lachen müssen)
    m.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich brauche viel futter. das kann ich nicht selber anbauen. wenn die kleinen vögel weniger werden, holen sich die eichelhäher körner. und rehe in der nacht.
      liebe grüße

      Löschen
  5. Genau! Ab heute wird es wieder heller...

    Alles Gute für Dich.

    LG Himbeere

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. glücklicherweise. dafür ist es nochmals besonders dunkel. es schneit.
      liebe grüße

      Löschen
  6. Ich dachte grade, uffff schon wieder! ....was aber nicht heisst, dass mir die Sonnenwende nicht entgegenkommt!
    Dann hast du nun also den Zebralook? Naja vielleicht wäscht sich der Zauber ja auch aus!
    Traurig, die Geschichte mit den Vögeln. Hier tummeln sich noch viele.... aber am Vogelhäuschen geben die Spatzen den Ton an.
    Das zweite Vogelhäuschen wurde noch nicht akzeptiert.... Bin gespannt wannund von wem es erobert wird!
    Wünsche dir eine heimelige Sonnenwende
    Herzlich Brigitte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. die wintersonnenwende wird von mir herbeigesehnt. und heuer besonders. die tage sind so dunkel.
      liebgrüße zu dir

      Löschen
  7. fasching ist eh bald.
    da passt die frisur dann.

    die vögelein kommen zu mir obwohl ich sie nicht füttere.
    anzahl kann ich nicht feststellen.

    sonnenwendgrüße
    hibisca

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja, zum fasching passen die haare.
      lass deine Vöglein von mir grüßen.
      dunkelschneegrüße

      Löschen