Mittwoch, 27. Dezember 2017

MÄNNERWEIHNACHT

Auch heuer durfte ich wieder mit zur Männerweihnacht.
Einfach gut.
Am 24. bei nettestem Frühlingswetter.
Treffen im neuen Kaffeehausfavorit.
Cafe Museum.
 
 

Friedhof.
Prater.
Geflippert, gelacht und mit der wilden Maus gefahren.
Bekannt aus dem Josef Hader Film.
Die blauen Flecken werden mich noch einige Tage begleiten.



Eine Menge Leute waren unterwegs.
Auch beim Naschmarkt,
wo viele Lokale geöffnet hatten.
Die Welt ist in einem beständigem Wandel.
Und das ist gut.
Heute gehen auch am 24.12. in der Stadt Menschen auswärts speisen.
Die Jahrtausende alte christliche Bevormundung neigt sich dem Ende zu.
Es muss kein Kind mehr geboren werden,
damit irgendjemand erlöst wird.
Menschen werden erwachsen.
Befreien sich von Zwängen.
Um sie gegen andere einzutauschen.
Dieses ganzes Weihnachtsgetue ist immer die schlimmste Zeit für mich im Jahr.
Alles nicht meines.
Und ja kein Weihnachtslied für meine Ohren.
Dafür ist mir bei der Heimfahrt der Fisch am Himmel erschienen.
Ein christliches Symbol. 







Kommentare:

  1. Ich sehe schon: Du hattest Weihnachten ganz nach deinem Gusto.
    Mir würde das auch gefallen. Das mit der wilden Maus und so... :-)
    Sei lieb gegrüsst und hab schöne Altjahrtage!
    Herzlich,
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  2. Du bist eben auch ein wilde Maus!
    Tolles Programm, da wäre ich auch mit von der Partie!
    Heb's fein heute im stillen Viertel
    Herzlichst Brigitte ll

    AntwortenLöschen
  3. tiefer denn je zuvor versteht sich das leben
    und die bewusstwerdung als prozess der veränderung.

    licht und liebe ist kein trend .....
    sondern heimat unserer seele.

    nicht ins dunkel
    hibisca

    AntwortenLöschen
  4. hat mir auch gefallen :)
    lg
    Rupert

    AntwortenLöschen
  5. der Fisch am Himmel ist in Auflösung begriffen ;-)
    lg

    AntwortenLöschen
  6. Wow, wie fesch!
    Klasse, will auch so...

    AntwortenLöschen