Mittwoch, 6. Juli 2016

VON DEN DINGEN


Ziemlich viel Zeug habe ich.
Aber es gibt Dinge,
die hat jeder,
nur ich nicht.
Z.B. eine Taschenlampe (das ist bereits bekannt).
Ich hab auch nix zubetoniert.
Ums Haus nur Gras.
D.h. immer mit nassen Schuhen ins Auto -
dafür aber jetzt bei den Unwettern auch keine Überschwemmung.
Der Erdboden schafft alles Wasser locker.
Mikrowelle - was ist das?
Brauche kein Schwingungsessen.
Küchenmaschinen habe ich außer Toaster und Brotschneidemaschine nicht.
Mixe  nicht.
Putzmittel verwende ich kaum.
Nicht nur weil ich wenig putze,
einfach Wasser und Essigreiniger.
Benütze keine Küchenrollen,
geht alles mit Geschirr- oder Schwammtuch.
Smartphone habe ich nicht,
verwende nicht einmal mein altes Handy.
Eine Einsiedlerin muss nicht erreichbar sein.
Zaun ums Haus brauche ich nicht.
Das ist schön.
Etliches würde mir noch einfallen.
Die Liste was ich besitze und nicht brauche,
wäre viel, viel länger.
Ich glaube, die mache ich auch noch.
Einfach zur Selbstspiegelung.


Kommentare:

  1. Federleicht ist so ein Leben, das keinen unnötigen Ballast braucht.
    Ich bin da vielbräuchiger, auch wenn ein paar der verzichtbaren Dinge auch auf deiner Liste sind...
    Aber ich bin ja auch eine Zweisiedlerin. :-)
    Herzlichen Gruss in den Tag,
    Brigitte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. von federleicht bin ich meilenweit entfernt. hab viel zu viel. nur manches gar nicht.
      lieben gruß zu dir

      Löschen
  2. Wenn du wenig hast, hast du auch wenig Wartungsaufwand.... Ich werde diese Woche die Boutique "E" beglücken! und versuchen Ballast abzuwerfen.
    Auf in Richtung federleicht
    Herzlichst
    Brigitte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich hab nicht wenig, aber etliches brauche ich gar nicht.
      in der boutique "e" ist sicher etwas zu finden. :-)
      liebe grüße zu dir

      Löschen
  3. ja, auf in Richtung federleicht!! Ich will das schon lange und mustere immer wieder etwas aus, aber es hat sich mit den Jahren einfach zu viel Zeug angesammelt,
    lg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. federleicht wäre gut, aber ich bin meilenweit davon entfernt.
      lg

      Löschen
  4. Kenne ich, was du beschreibst. Ein Schwenken zwischen unnötiger Aufwand, braucht man nicht, wäre nicht schlecht, muss nicht sein, viel zu viel Aufwand.
    So ein Glück, dass bei dir auch der Boden noch atmen darf und du dafür belohnt wirst.
    LG
    Ganga

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ,wirklich brauchen tut man ja fast nix.
      liebe grüße

      Löschen