Samstag, 30. Juli 2016

VOM (BIER)ERNST


Wir nehmen das Leben viel zu ernst.
Ist es gar nicht.
Oft ist es richtig komisch.
Und das Drama ist immer das selbe -
alles hat einen Anfang und kommt zu einem Ende.
Je leichter wir sind, desto mehr Spaß haben wir.
Es gibt keine Auszeichnungen für Dramaqueens.
Wir leben auf einer Bühne,
spielen unsere Rollen.
Kein Grund das ernst zu nehmen.
Ich schaue mir freiwillig keine Kunst an,
wo  eigene Probleme quälend der Öffentlichkeit präsentiert werden.
Mein Anspruch an einen Künstler ist,
dass er seine Schwierigkeiten bewältigt und nicht die Allgemeinheit damit belästigt.
Wikipedia teilt mir mit,
dass das Wort "bierernst"  vom Biertrinken kommt,
das schwermütig macht.
Wein macht fröhlich.
Also, dann "prost".
----
PS.: Nachdem ich das geschrieben habe,
habe ich mich richtig viel geärgert.
Und nix von der beschriebenen Leichtigkeit gespürt.
Üben, üben, üben.


Kommentare:

  1. Tja, Theorie und Praxis sind eben zwei Paar Schuhe! Aber ein Blick auf den See mit seiner seidenweichen Textur hilft beim Einüben der täglichen Komödie.
    Ein Prosit auf die Leichtigkeit!
    Herzlich,
    Brigitte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja, theorie und praxis. :-) aber es wird ....
      liebgrüße zu dir

      Löschen
  2. worüber den geärgert? :)
    lg R

    AntwortenLöschen