Donnerstag, 21. Juli 2016

ST.H.


Einen Film über Stephen Hawking gesehen.
Ich bin ein Fan von Menschen, die so gescheit sind.
Er ist praktisch nur mehr Hirn.
Kann keinen Muskel bewegen.
Der brillante Physiker.
Eine Denkmaschine eingesperrt in einem leblosen Körper.
Er hält die Besiedelung des Alls durch den Menschen notwendig.
Das Universum hat keinen Anfang und kein Ende,
sondern IST einfach.
Sich an der Schönheit der Erde zu erfreuen ist wohl pure Nostalgie,
unsere Sinne könnten wir auch mit irgendwelchen synthetischen Reizen befriedigen,
die Zukunft ist ausserirdisch, künstlich, maschinenerzeugt.
Sieht man jetzt z.B. beim Pokemonspiel,
wo sich die Welten mischen.
Ich finde die Entwicklung spannend .
Wer braucht schon Blumen und Schmetterlinge?
Schöne neue Welt.
 



Kommentare:

  1. Ich brauche Blumen und Schmetterlinge!!!
    ❤️-liche Grüsse
    Brigitte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja, und bäume, wiesen, früchte ...
      alles liebe zu dir

      Löschen
  2. Da wohnst du aber nicht wirklich optimal, Ingrid, um die synthetische Welt so richtig zu erfahren. ;-)
    Ach, bin ich froh, dass ich mein Leben voraussichtlich noch so richtig nostalgisch beenden kann, mit ein paar Blumen und Schmetterlingen vor dem Fenster...
    Lieben Gruss,
    Brigitte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. das denke ich auch, dass unsere welt noch die der blumen und schmetterlingen sein wird. aber in der neuen welt werden schmetterlinge schon kleine drohnen sein.
      blumige grüße zu dir

      Löschen
  3. Wir sollten nicht so schwarz sehen. Im Moment wird uns vor Augen geführt, was wir durch unser gieriges Streben nach noch mehr (Geld, Technik, Ausbeutung von Menschen, Tieren, der Erde)alles kaputt machen. Bald aber wird sich alles ändern. Auch wenn ich für eine Träumerin gehalten werde, ich weiß dass es so kommt.
    Liebe Grüße aus dem Marchfeld

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. das ist nicht schwarz gesehen. die zukunft ist virtuell. das ist einfach eine entwicklung. mit vielen möglichkeiten.
      lg

      Löschen
  4. wir...die gefallenen engel sind so weit vom licht entfernt,
    dass wir nur noch materie wahrnehmen.
    das hat uns an den rand des abgrundes gedrängt.
    wir sind verdichtetes licht....
    irgendwann kommt der weg zurück.....

    bis dahin haben wir noch allerhand zu erkennen.

    stephen hawking übt schon...
    der weiß wie es sich ohne körper lebt.

    das gehirn ist eine sender und empfänger.
    die erfahrungen sind gespeichert.
    nicht nur im gehirn,sondern auch in der matrix.
    die ist unvergänglich...ewig...
    eben göttlich....

    jetzt sollten wir allerdings unseren planeten noch schützen.
    die erde braucht uns nicht!
    wir brauchen die erde zum überleben.

    wer kennt schon die 7 hermetischen gesetze?
    die kosmischen gesetze die über den religionen stehen.

    ich bin auch gleich wieder unterwegs vom marchfeld ins waldviertel.

    bis nächste woche
    hibisca

    AntwortenLöschen
  5. Also ich bin noch immer dafür, dass wir nicht das All besiedeln, aber habe da wohl nicht viel mitzureden.
    lg Rupert

    AntwortenLöschen