Freitag, 3. Juni 2016

VON DEN MARDERN


Mit den Mardern im Haus habe ich es lustig.
Immer wieder beschenken sie mich mit Tierleichenteilen.
Nächtens lärmen sie am Dachboden,
ich hab hier eine Marderzuchtstation.
Alljährlich gibt es Nachwuchs,
der sich ziemlich laut aufführt.
Einmal wollte ich sie in einer Lebendfalle fangen,
aber das ist mir nicht gelungen.
So versuchen wir die friedliche Koexistenz.
Wobei ich der sehr geduldige Teil bin,
selbst das Autoanfressen habe ich ihnen verziehen.
Warum die Katze  heute in einer Scheune gefangen war,
ist unklar.
Vielleicht ist sie übers Dach nächtens dorthin abgestiegen.
Jedenfalls herrscht hier im Dunkeln ein buntes Treiben,
nur ich schlafe
und klaube des Morgens Knochenteile zusammen,
befreie die schreiende Katze
und denke mir Geschichten über Tierabenteuer aus.
Fledermäuse fliegen wieder -
irgendwie haben sie die gefährlichen Raubtiere überlebt.


Kommentare:

  1. An tierischen Abenteuern herrscht bei dir kein Mangel.
    Ich hoffe nur, der Marder-Clan wächst sich nicht zur Tiermafia aus...
    Ach, die Katze, wieder hat sei eines ihrer Leben überstanden!
    Dir und ihr liebe Grüsse,
    Brigitte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. bei mir ist immer etwas los. mit den tieren hab ich es lustig. :-)
      herzlichgrüße aus dem regengrauen morgen

      Löschen
  2. Kaum habe ich im neu erworbenen Bauernhäuschen übernachtet, wurde mein 25 Jahre alter Golf vom Marder überfallen, jetzt muss er in Pension.. der Golf, nicht der Marder, der hat da die älteren Rechte :-) LG Bettina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. gratulation zum häuschen. der marder hat sich nie an meinem auto vergangen. aber ich hatte es eine woche wo anders stehen und wahrscheinlich waren die gerüche fremd und da musste er kräftig zubeißen. ich denke, marder haben einen vertrag mit autowerkstätten.
      lg

      Löschen