Freitag, 10. Juni 2016

ENTEN

Kleine Enten gibt es.
So viele.
Brave Mama.
Ich könnte sie einzeln knuddeln.
Knuddeln möchte ich auch den Junguhu,
den es wieder gibt.
Die Uhugeschwister sind aus Futtermangel gestorben.
http://uhu.webcam.pixtura.de/

Nachtrag:
Ein paar Tage später war ich wieder am Teich -
die Entenmama weg.
Wahrscheinlich ein Hund, Mensch, Fuchs
und nur mehr 3 kleine Enten, von denen die kleinste ziemlich orientierungslos wirkte.
So arm.
Und die Katze des Hauses nahebei ziemlich aufmerksam in Wassernähe.
So Tier-/Naturtragödien brauche ich gar nicht.
Überhaupt verstehe ich nicht,
dass bei den Waldteichen mit Badeverbot keine Enten schwimmen,
die gibt es nur, wo Menschen sind.
Und Hunde, und Kinder und Boote.




Kommentare:

  1. Wie süss, diese kleinen Dinger - und so gefährdet.
    Hoffen wir, dass einige davon gross und stark werden.
    Und dir ein Dankeschön für die superschönen Bilder!

    Lieben Morgengruss,
    Brigitte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich glaube, das mit dem groß und stark war wohl nix für diese gruppe.
      liebe grüße zu dir

      Löschen
  2. Ja das ist auch eine Realität! Denke,dass es ein Fuchs war.... ihre süßen Jungen brauchen jetzt schon richtiges Futter...
    Dieses Fressen und oder Gefressen ist manchmal schwer verdaulich..... aber die Industrietierhaltung und Billigfleischschlachtung von uns Menschen gemacht finde ich noch grausamer!
    Die Fotos sind bezaubernd
    Schick dir einen dickenSonnenstrahl
    Herzlich Brigitte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. die realität ist knallhart.
      alles liebe in deinen tag

      Löschen
  3. Die armen Entchen, kaum auf der Welt und schon chancenlos, es ist zum Weinen.
    Das Aufwachsen des Uhu verfolge ich auch. Zu wenig Futtertiere ist anscheinend ein weltweites Problem. Schwarzstörche in Estland bringen ihren kleinsten Nachwuchs um, hab ich erst kürzlich bei Looduskalender gelesen. Da wird wohl Monsanto dazu beigetragen haben.

    Kennst Du Looduskalender? Das sind Tierwebcams in Estland und Lettland, Schwarzstörche, Seeadler, Fischadler, direkt ins Nest gefilmt.
    Dachse und auch Bären. Die Bärencam bringen sie heuer leider nicht dazu, Bilder zu senden. Es will und will nicht gelingen.
    Aber das Vogelkonzert, das die Webcams mitsenden, ist schon was Wunderbares.
    Wenn Du reinschauen magst, ich sende die Links mit.

    http://www.looduskalender.ee/n/de/node/67
    Die Seeadler werden bald die große, weite Welt erkunden, sie wissen nur noch nicht, wie Fliegen geht.
    https://www.youtube.com/watch?v=bfGK3kEfaN0

    Das da ist das Paradies für Tiere. Muss irgendwo in Polen oder Tschechien liegen.
    https://www.youtube.com/watch?v=4__ZDZKToFQ

    http://www.tierwebcams.de/show_cam/439

    https://www.vivara.de/webcams

    Die Bärenwebcam, wenn sie funktionieren sollte, ein Erlebnis.
    http://www.looduskalender.ee/de/node/10288

    Schönen Tag noch Dir, liebe Ingrid
    und vielen Dank für die wunderbaren Fotos jeden Tag!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke, das war aber rasch. und vielen dank für die links!
      herzlichgrüße

      Löschen