Dienstag, 21. Juni 2016

SCHLAFEN


In den letzten Tagen habe ich geschlafen und geschlafen.
Tagsüber und in der Nacht.
Wenn man mit dem Schlafen einmal anfängt.
kann man wohl nimmer aufhören.
Nicht einmal rollern war ich.
Sonnenwende -
macht mich immer traurig.
Die guten Tage zerrinnen zwischen den Fingern.
Und dann verträume ich sie auch noch.
Beim letzten Traum sind meine Zehennägel abgefallen,
da bin ich munter geworden,
weil ich dachte,
jetzt verfaule ich bei lebendigem Leib.
---
Zur Erinnerung:
Am Johannistag mittags zwischen 12 und 1 gepflückte Gänseblümchen - so lehrt der alte Volksglaube - besitzen Zauberkräfte. Man muss sie trocknen und mit sich herumtragen.
Werde ich heuer sicher machen.
Denn ein bisschen Zauberkraft kann man immer brauchen.



Kommentare:

  1. Aber Achtung berechne die Sommerzeit... sonst ist der Zauber flöten!
    Herzliche Grüsse in deinen ersten Sommertag
    Brigitte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. die gänseblümchen nehmen das nicht so genau. :-)
      herzlichgrüße zu dir

      Löschen
  2. Ich wollte ich könnte so drauflosschlafen, da streikt meine innere Uhr ganz gewaltig.
    Ja, etwas Zauber täte manchmal gut.
    Und Blümchenzauber mag ich besonders.
    Vielleicht sind sie dir ultimative Muntermacher...
    Lieben Tagesgruss,
    Brigitte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. im radio haben sie mir gerade erzählt, dass heute der tag des schlafes ist. und ich bin munter. :-)
      herzlichgrüße in deinen morgen

      Löschen
  3. aber Johanni ist doch erst am 24.Juni ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja. ich dachte mitleserinnen sind auch mitdenkerinnen. :-)

      Löschen
  4. aus luisa francias buch:hexenbesen zauberkraut

    die welt ist ein gerüst vor den essentiellen energien,die dahinter liegen.
    (hinter dem grobstofflichen gibt es feinstoffliches)
    magie beschreibt diese uralte verbindung zwischen allen seinsformen,
    das netz der energie,das immer neue formen hervorbringt.
    die intuition ist der sinn,der diese energien wahrnimmt.
    (das wurde uns ja kräftig abtrainiert)

    die menschen hatten zu jeder zeit rituale und möglichkeiten entwickelt,
    um mit der essenz allen lebens verbindung aufzunehmen.
    immer wieder geht es in der magie darum,in die wahrnehmung einzusinken,
    die energien zu erkennen und auf ihnen zu neuen verbindungen zu reisen.

    die kräfte der natur nutzbar machen......

    gänseblümchen sei dank
    hibisca

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. schau ma mal, was die gänseblümchen zaubern können.
      liebe grüße

      Löschen
  5. also erst am 24.........da bin ich aber froh, dass ich es nicht verpaßt habe.
    ich brauche sowas von zauberkraft demnächst!
    besten dank!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. du kannst dich noch gut vorbereiten bis 24. ob du die sommerzeit abrechnen musst, das weiß ich allerdings nicht. aber ich sehe die dinge sowieso locker.
      lg

      Löschen