Montag, 22. Juni 2015

EIN GUTER VORSATZ


Jede Menge Plastikmüll habe ich.
Ist mir schon lange ein Dorn im Auge.
Ich trinke viel Mineralwasser, alles aus Plastikflaschen.
Glas gibt es ja kaum mehr.
Weil mir mein Wasser nicht gut schmeckt.
Das hat zwar beste Quellwasserqualität, ist aber stark eisenhaltig
und schmeckt auch so.
Habe schon versucht selbst Sodawasser zu machen -
das ist ziemlich eklig mit dem Mineraliengeschmack.
Jetzt habe ich eine formschöne Glaskaraffe gekauft -
mit den allerallerbesten Vorsätzen -
fülle sie mit hauseigenem Nass und presse eine halbe Zitrone hinein.
Schmeckt köstlich und das Problem ist gelöst.
Und außerdem muss ich nimmer aus dem giftigen Plastik trinken.
Zucker brauche ich nicht. 
Ich esse zwar gerne Kuchen und Torten,
in Getränken geht Zucker aber gar nicht.
Habe ich mir schon vor Jahrzehnten so angewöhnt,
Kaffee, Tee alles bitter.
Inzwischen habe ich wohl einen ganzen Riesenberg Zucker eingespart.

Kommentare:

  1. Nur der Gedanke an ein Süssgetränk zu einem feinen Essen lässt mich schaudern.....
    .... unser Trinkwasser hat manchmal einen Chlorgeschmack und dann lassen wir das Wasser jeweils abstehen und so verduftet das Chlor....
    Bin gerade noch an meiner Grünteerunde.....
    Herzliche Montagmorgengrüsse
    Brigitte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja, die süssgetränke finde ich auch eklig. kann ich gar nicht haben. stillen auch den durst nicht, kleben nur zu.
      liebe grüße in deinen tag

      Löschen
  2. das hast du dir fein überlegt. plastewasser kommt uns schon jahrelang nicht mehr ins haus.
    m.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. brav. ich brauche halt länger.
      liebe grüße ins paradies

      Löschen
  3. Zucker trinke ich auch nur im Schwarztee - mit Milch. Sonst alles ohne. Unser Trinkwasser ist zum Glück gut - aber wie man wieder an deinem Beispiel merkt: man muss sich nur zu helfen wissen ;)

    Alles Liebe in die neue Woche,
    nima

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. also mir schmeckt reines wasser überhaupt nicht. mag auch kein stilles mineralwasser. mag gerne die ungesunden perlen. aber jetzt mit zitrone geht es.
      alles liebe zu dir

      Löschen
  4. Leider schmeckt nicht alles gut, was gesund ist. Zum Glück hast du eine befriedigende Lösung gefunden fürs mineralische Nass.
    Und beim Zuckersparen bist du mir eine Teelänge voraus!

    Hab eine freundliche Woche! Mit liebem Gruss,
    Brigitte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. und es ist nicht alles gesund, was gut schmeckt ....
      alles liebe in deinen montag

      Löschen
  5. ich nehme mir auch immer wasser vom waldviertel mit .
    ich habe auch einen hausbrunnen.
    das eisen ist mir wurscht.
    das wassser im marchfeld ist eine katastrophe.
    ich trinke gerne wasser.
    besonders gut ist es in hinterstoder.
    die leute dort wissen es kaum zu schätzen.
    wenn sie mich wassertrinken sehen,wundern sie sich.

    zitronenmelissenblätter ins wasser gelegt....hmmmm!!!!
    hollerblüten plus zitrone!!!!
    gesunde grüße aus dem marchfeld
    hibisca

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. mein brunnen hat eine ziemlich starke quelle. also immer frisches wasser. und jetzt kann ich es sogar trinken.
      liebe grüße

      Löschen
  6. Liebe Ingrid,
    leider mag ich das Leitungswasser auch nicht trinken.
    Ich habe mir einen Wasserzubereiter gekauft - nach ein
    paar mal war mir das zu mühselig und ich bin leider
    wieder auf die Flaschen zurückgekommen. Soviel zu den
    guten Vorsätzen.
    Einen guten Wochenstart wünscht dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ach ja. der gute wille muss ja nicht ewig halten. :-)
      liebe grüße zu dir

      Löschen
  7. ich hab's mir von meiner tochter abgeschaut und die hat's aus dem internetz: aromatisiertes wasser klick mein favorit: gurken-, zitronenscheiben und minzeblätter. und das feine daran: man kann das ganze mehrmals mit wasser aufgießen und es schmeckt immer noch lecker!
    mit der plastikflut kämpfe ich aber trotzdem. tetrapacks von sojamilch und co türmen sich in der küche und warten aufs recycling.
    lieben gruß, susi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke für den link. ich bleib mal bei zitrone. mag ich eigentlich gerne. trinke ich auch manchmal in einem lokal.
      alles liebe zu dir

      Löschen
  8. Ich mach's genau so mit dem Zucker, ich spar ihn bei Getränken und bei Kuchen geb ich ihn wieder aus. LGilse

    AntwortenLöschen