Freitag, 19. Juni 2015

DAS EINFACHE LEBEN


Die einfache Hütte im Wald geht mir nicht aus dem Kopf.
Vielleicht ist es an der Zeit völlig abzuspecken.
Ich muss den Gedanken arbeiten lassen.
Und mein Anspruch ans Einfache ist auch hoch.
Müsste ziemlich genauso gelegen sein.
Teich und Wald und keine Nachbarn.
Jetzt lasse ich das einmal sacken.
Nicht einmal meine Schuhe hätten in dem Häuschen Platz.
Ich rede gar nicht von den Büchern.
Schau ma mal.
Leben ist Entwicklung.
Oder so ähnlich.




Kommentare:

  1. So einen hübschen Falter sah ich hier noch nie.
    Aber das mit der Einsiedelei würde ich mir schon gut überlegen - vielleicht als Zweitsitz, den du verlassen könntest, wenn die die Decke auf den Kopf fallen sollte...

    Lieben Gruss in den Tag,
    Brigitte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. bläuling ist der schmetterling. ja, gerade schüttet es wie aus kannen und dann ist das einfache leben schon sehr eingeschränkt. kann man nur die tropfen zählen.
      liebe grüße in deinen tag

      Löschen
  2. Die Überlegung mag ja verlocken....
    Du könntest ja dein jetziges Haus als Depo verwenden ;-)
    Herzliche Grüße aus dem nassen Franzenherz
    Brigitte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja. depot als rückhalt. hier schüttet es und ich mag gar nicht aufstehen.
      alles liebe in deinen tag

      Löschen
  3. ob die alte katze das mögen tät?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. die katze hätte es dort genauso gut. die braucht keinen strom und auch kein fliesswasser.
      liebe grüße

      Löschen