Mittwoch, 20. November 2013

NIE, NIE, NIE

 
 
Das wird eine Liste.
Keine Ahnung, wie weit ich damit komme.
Auf die Idee hat mich ein Gespräch mit meinem Freund gebracht,
der COPT hat und schon 2 Jahre länger lebt, als die Ärzte es ihm voraussagten.
Und er hängt am Sauerstoff.
Jedenfalls wird das eine Liste von Dingen, die ich keinesfalls erleben möchte
(soll man ja nicht machen, weil womöglich zieht man die unerwünschten Ereignisse herbei):
--- Ich möchte nie, nie, nie dabei sein, wenn dem Freund womöglich der Sauerstoff ausgeht.
---Ich möchte überhaupt keine Katastrophen erleben, tue ich normalerweise auch nicht,
weil das habe ich nicht im Programm.
--- Ich weigere mich auch bei Unfällen vorbeizukommen, kann kein Blut sehen, kann keine Erste Hilfe leisten, das einzige was ich machen kann, ist die Rettung anrufen.
---Ich möchte nie, nie, nie auf fremde Hilfe angewiesen sein.
Das sind gerade die schlimmsten Dinge, die mir einfallen, in der Richtung könnte ich noch eine Weile weitermachen.
Zuletzt:
--- Nie möchte ich Schnecken, Muscheln und Meeresfrüchte essen
oder Milch trinken müssen.
--- Eine Bitte habe ich für die Nieliste: nie soll es mir schlechter als heute gehen.

Kommentare:

  1. Das ist eine Liste, die ich auch sofort unterschreiben würde!
    Wir müssen dann nur noch das Amt finden, wo wir sie zur ehebaldigsten Bearbeitung abgeben und auf positiven Bescheid hoffen können! ;)


    Liebe Grüße, Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. du glaubst es gibt ein nielistenhilfsamt???
      liebe grüße zu dir

      Löschen
  2. Gott bewahre, diese Litanei könnte man beliebig fortsetzen (Dabei würde ich deine letzten beiden mit Meeresfrüchten und Milch streichen.) Ich möchte übrigens auch nie, nie nie jemanden mit dem Auto oder sonstwie verletzen oder gar Schlimmeres verursachen.
    Oh ja, es gibt so vieles, wovor man sich im Innersten fürchtet. Und man weiss auch, dass man keines ausschliessen kann.
    Ach, lass uns an etwas Anderes denken, Ingrig. Was macht das Wetter so?!

    Lieben Gruss,
    Brigitte

    ,

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. an mit dem auto verletzen habe ich gar nicht gedacht - ich weigere mich auch bei irgendwelchen fremdunfällen vorbeizukommen.
      wetter ist erträglich bis bescheiden. aber die herbstfarben sind wunderschön.
      alles liebe zu dir

      Löschen
  3. Ich schließ mich da Brigitte an - ich würde nur die Milch von der Nie Nie Liste streichen ;)
    Zum Glück wissen wir ja trotzdem NIE was kommt!

    Alles Liebe nima

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. nein, keine ahnung was kommt. aber eben nie, nie, nie katastrophen.
      liebgrüße zu dir

      Löschen
  4. Entschuldige bitte meine harten Worte:
    Schmeiß diesen Gedankenmüll aus deinem Kopf!

    Deine Nicht-haben-wollen Gefühle ändere in Wünsche,
    ich wünsche mir, dass..........oder ich habe die Absicht, dass............
    Ein kleiner aber wohltuender Unterschied.

    Lieben Gruß
    Heide

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. also ich habe die absicht, dass nie, nie, nie katastrophen in meinem leben platz haben. ;-)
      lg zu dir

      Löschen
  5. manchmal muss mensch dem grauen eben einen namen geben, oder mehrere.
    es liegt eh nicht in unseren händen. es kommt wie es kommt, nur hoffentlich erst gaaanz viel später. bis dahin machen wir es uns gemütlich, liebe ingrid. ich weiß, dass du das kannst! :-)
    m.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. die nie, nie, nie - idee ist in einem gespräch mit meinem freund entstanden. der wiedermal mit knappstem sauerstoff unterwegs war. und das stelle ich mir so ätzend vor, wenn ihm der mal ausgeht. wobei er meinte: brauchst nur die rettung anrufen. aber das ist eine situation bei der ich nie, nie, nie dabei sein möchte.
      liebgrüße in den norden

      Löschen
  6. Ja ich denke auch, dass du deine Liste in Wünsche verzaubern solltest.
    .... Und das mit dem kein Blut sehen kÖnnen, geht mir zwar nicht ganz so wie dir, aber bei mir spielt die Situation eine wesentliche Rolle!
    Wünsche dir von Herzen, dass sich deine Wünsche erfüllen mögen!
    Herzlichst Brigitte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. manche ängste werden keine wünsche.
      alles liebe in deinen tag

      Löschen
  7. Das Foto ist übrigens hochspannend!
    Bbbbb

    AntwortenLöschen
  8. gesegnet mit einer mutter die stets das worstcasescenario beschwört
    habe ich erlebt dass nichts so schlimm wird wie ich befürchtet habe
    selbst schlechter gehen ist von jahr zu jahr verschieden
    dachte ich schaffe nie das rauchen aufzugeben weil ich dann in langeweile zerbrösel
    dachte nie aufs auto verzichten zu können
    dachte nie den liebsten dahinziehen lassen zu können
    ( aber bitte lass mich nie in einem pflegebett dahinvegetieren mit offenem mund )
    hej auch am bußundbettag wünsch ich dir fröhlichkeitsgedanken
    umarm
    liebe grüße
    birgit

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. bei uns wird weder gebüßt noch gebetet. ;-)
      alles liebe zu dir

      Löschen
    2. genau! das Büßen und Beten würde uns Frauen gerade noch fehlen. Übrigens das mit dem offenen Mund im Pflegebett ist schrecklich, wenn man das im Krankenhaus manchmal sieht. Ich geb mir vorher die Überdosis.

      Löschen
  9. Das mit dem "Nicht-herbei-rufen" hast Du doch elegant gelöst! Ich hoffe, bei Dir scheint heute auch die Sonne so schön wie bei mir!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. mein tag ist eher grau, aber noch nicht unangenehm. erträglich grau.
      lg

      Löschen
  10. Kann ich alles unterschreiben, bis auf die Milch, die mag ich, besonders im Kaffee.
    Ich bete mit....und vielleicht findet sich hier bald eine Liste mit noch vorhandenen wilden Träumen und Ideen...es tauchen doch so einige Bücher auf mit Sachen, die man unbedingt noch....Also?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. mal überlegen. ich schreibe eine liste der geheimen wilden wünsche, wenn du auch ...
      lg

      Löschen
  11. ManFrau "darf" alles - wünschen, nicht wünschen, herbeisehnen, wegbannen...
    Und mit deinem Mantra am Schluss bin ich einig - ich wünsche mir jeden Tag, dass alles so gut bleibt wie es ist, nicht mehr, nicht weniger.

    AntwortenLöschen
  12. Die Nie-Liste kann man doch weiter und weiter fortsetzen. Für mich persönlich ist es wichtiger, in solchen
    besonderen Situationen richtig zu reagieren bzw das mir Menschen zur Seite stehen die genausogut oder
    noch besser reagieren und Kraft ausstrahlen.

    lb. Gr. Marianne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. da bin ich sicher, dass mir zur nieliste noch einiges einfallen würde. aber übertreiben will ich auch nicht!
      lg zu dir

      Löschen
  13. Liebe Ingrid,
    dieser Liste könnte ich noch ein paar Dinge
    hinzufügen. Ich wünsche mir auch, dass es noch
    eine Weile so bleibt, wie es jetzt ist.
    Einen schönen Restabend wünscht Dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. es ist doch gut, wenn frau zufrieden mit dem sein ist.
      alles liebe zu dir

      Löschen