Donnerstag, 28. November 2013

APROPOS BÄUME


 
 
Wenn ich richtig große alte Bäume sehen will,
dann geht das bald nur mehr in Tschechien.
Hier im Waldviertel lassen die Bürgermeister in den Orten die jahrhundertealten Riesen fällen,
seit dem tödlichen Unfall in Pöchlarn 2012 geht die Angst um.
Manchmal sind kerngesunde Bäume dabei -
ich behaupte jetzt einmal,
dass sie vorher gar nicht untersucht werden -
denn umgeschnitten bedeutet -
keine zukünftigen Sorgen und Gefahren.
Mir blutet jedesmal das Herz,
wenn ich das sehe,
ein Rückschnitt wäre in vielen Fällen genug.
Aber den zuständigen Leuten fehlt das Gespür für die in Jahrzehnten gewachsene Substanz.
Beim nördlichen Nachbarn kümmert sich keiner um die stolzen Gewächse -
da muss man selber schauen, dass man bei Sturm keinesfalls in ihre Nähe kommt.
 


Kommentare:

  1. Das sind tolle Bäume - und tolle Fotos, die die Stimmung, die so alte Riesen speziell im Nebel verbreiten, perfekt einfangen. Wir haben ja auch ein paar so große alte Bäume am Grundstück ... tatsächlich meide ich sie aber bei Wind. Sicher ist sicher! ;)
    Liebe Grüße, Andrea

    AntwortenLöschen
  2. alte bäume sind so majestätisch. fein, dass du bei ihnen wohnen darfst.
    alles liebe aus der kälte

    AntwortenLöschen
  3. warum immer die bäume
    schöne bäume sind das
    wieso sind sie die gefährlichen
    wieso sind die menschen nicht die unaufmerksamen
    auf meinem gegenübergrudstück zehn bäume gefällt dieser tage
    davon 4 stattliche edeltannen
    meinem kater ist der blick für die vöggeli genommen
    der wusste gar nicht was los war
    und ich auch nicht
    völlig sprachlos
    menschen die nach auftrag arbeiten
    und nichts dafür können
    ewir müssen das machen
    ach wie ich das hasse

    baumgrüsse zu dir
    rosadora

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. früher gabs in jedem dorf eine linde als mittelpunkt, als treffpunkt. die dorfbäume sind völlig abhanden gekommen. so schade.
      alles liebe zu dir

      Löschen
  4. mein heimatbundesland brandenburg war alleenland. seit der wende, seit den schnellen autos, sind bäume gefährlich geworden.
    die stellen sich den ahnungslosen autofahrern ganz plötzlich in den weg......
    daher sind sehr sehr viele getötet worden, bäume!
    jetzt gibt es seit einiger zeit verkehrsschilder mit dem text: bitte nicht gegen die bäume fahren.
    ob es mit umdenken zu tun hat, keine ahnung. aber ist auch egal, viele alte bäume sind den autos zum opfer gefallen.
    m.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. in tschechien gibt es noch die alten alleen. so wunderbar. im waldviertel weiß ich auch einige. aber die meisten sind schon lange verheizt.
      liebe grüße in den norden

      Löschen
  5. Ja, es ist schon traurig, dass in bewohnten Gebieten die Bäume so gefährdet sind und den Menschen die potenziellen Gefahren wichtiger erscheinen als das Überleben der Baumriesen...
    Aber was will man machen... Schön, dass du Tschechien so nahe hast.
    Herrlich sind sie, die alten Baumbestände!

    Alles Liebe,
    Brigitte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja, so schade. wenn man alles zubetoniert, dann macht man das leben sicher.
      herzgrüße in den resttag

      Löschen
  6. Sich nicht drum kümmern - in diesem Falle eigentlich wunderbar!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja, finde ich auch. das ist noch der vorteil vom restkommunistischen denken. keiner ist verantwortlich.
      lg

      Löschen