Dienstag, 19. November 2013

DIE LETZTEN WOCHEN GLITZERN

 
 
In der großen Stadt laufen die Vorbereitungen für die letzten Konsumwahnsinnswochen
auf Hochdruck.
Aber vom romantischen Geglitzer im Dunkeln lasse ich mich auch bezaubern.
 


Kommentare:

  1. Ja, das gibt wieder eine glitzernde Vorweihnachtszeit, mal zum Verwünschen, mal zum Vergnügen. Gestern sah ich unterwegs auch überall Arbeiter mit den Lichterkabeln beschäftigt. Das grosse Leuchten beginnt...

    Hab einen schönen Tag und sei lieb gegrüsst!
    Brigitte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. das glitzern und leuchten ist das netteste an den nächsten wochen.
      liebgrüße in den westen

      Löschen
  2. Hier in Franzen ist der Zauber weniger strahlend, hängt oft das ganze Jahr und leuchtet etwas später....
    Mag es lieber weiss... und finde, dass es jedes Jahr noch üppiger wird....
    Bin noch nicht soweit... Aber so ergeht es mir jedes Jahr!
    Herzliche Grüsse und heb's fein
    Brigitte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich habe es schon so oft geschrieben - wien wird in der vorweihnachtszeit ein einziges punsch-standl und es werden jedes jahr mehr.
      alles liebe in deinen dienstag

      Löschen
  3. jetzt kommt die Zeit die große Stadt zu meiden, zumindest für mich :-)
    lg
    karl

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja, ich vermeide jetzt alles, aber ab und an muss ich.
      alles geht vorbei und es kommt wieder ein mai .....
      lg

      Löschen
  4. Es ist wirklich im wahrsten Sinne zauberhaft - auch der Christbaum beim Cafe Landmann ist toll heuer ♥

    Alles Liebe nima

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich weiß du gehörst zu den weihnachtsfans - wahrscheinlich machen sie das alles extra für dich!
      alles liebe in die stadt

      Löschen
  5. Hauptsache das Licht auf Plätzen und Straßen leuchtet, da kann man das fehlende Herzenslicht
    gut hinnehmen.
    Weniger wäre mehr, dafür mehr Licht für Mitmenschen. Die Gewinner sind die Energielieferanten.

    Lb und herzliche Grüße Marianne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ach ja - in jedem jahr das selbe theater. aber alles geht vorbei ....
      liebe grüße zu dir

      Löschen
  6. oh, was für ein kontrast (ich lese gerade die letzten beiden tage nach) zwischen diesem wundersamen spukhaus, das so schön und geheimnisvoll und doch vollkommen selbstverständlich und natürlich steht und diesem plastegefunkel (alles künstlich) der stadt!
    lieber im spukhaus würde ich leben als in der plastestadt!
    grüße
    m.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja, stadt geht sowieso gar nicht. wenn ich mal zeit zum fotografieren habe, kommt ein antistadtpost.
      alles liebe zu dir in den norden

      Löschen