Mittwoch, 2. Oktober 2019

STURM



Sturm war bei mir.
Nächtens habe ich dumpfes Schlagen gehört
und dachte, ein Fensterladen sei lose.
Bei Licht hat sich herausgestellt,
dass im Wald Bäume umgestürzt sind.
Strom war auch weg.
Die mühsame Zeit beginnt.
Wo ich sehr vom Wetter abhängig bin.
Wie Wind, Strom, bald auch Schnee wollen.



Kommentare:

  1. Solche Naturgewalten können uns Angst machen.
    Beste Wünsche und liebe Morgengrüsse zu dir.
    Herzlich, Brigitte

    AntwortenLöschen
  2. Ja geht mir auch so: die mühsame Zeit beginnt! Aber wie pittoresk sie sich zeigt (auf deinen Fotos).
    Was tun wir mit der mühsamen Zeit? Es uns so gut wie möglich gehen lassen!
    In diesem Sinne liebe Grüsse in Verbundenheit gegen den Winter;-)
    Ursula

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja. so gut wie möglich durch die zeit kommen.
      alles liebe

      Löschen
  3. Duck dich, laß vorübergahn,
    Das Wetter will seinen Willen han.

    Sprichwort *gemütlichhoffendassesGUTausgehenmag*

    AntwortenLöschen
  4. da toben die windgeister!
    durch sturm bekommen bäume tiefere wurzeln
    und alle prinzessinnen,die im sturm erobert werden
    wollen,gehen hinaus.
    herbstlichwerdenderegrüße
    hibisca

    AntwortenLöschen
  5. Diese dumpfen Schläge in der Nacht, huhuuuuuuuuuu
    Bei mir war`s mal tagsüber: der Nachbar hackte Holz in seinem Keller, huuuuu
    Du lebst gut, find ich, voll subjektiv...
    Gruß von Sonja

    AntwortenLöschen