Mittwoch, 30. Oktober 2019

BERGDOKUMENTE

Männer waren mir immer wichtig


Jetzt habe ich nachgesehen.
Also, am Dachstein war ich wohl schon 4 Jahre alt.
Und mit Masche im Haar.
Auf den Bildern meine Eltern.
Frau und das ältere Mädchen - keine Ahnung wer die waren.
Mutter hat den breiten Streifen am Kleid.
Auf dem Steig schauen die Frauen irgendwie cool aus.
Ich denke fast, das war damals Unterwäsche.
Unterwäsche:
Einmal hat meine Mutter auf einer Wanderung mein Kleid verloren.
Und ich war nur in Unterhosen.
Geschämt.
Mein Vater musste den ganzen Weg zurücklaufen und mein Kleid suchen.
Geld hatten wir auch keines mehr,
sind irgendwo unterm Mostbirnenbaum gesessen
und haben gewartet, bis er wiederkommt.
Das Geld ist uns unterwegs öfter ausgegangen.
Dann musste mein Vater alleine heimfahren
und uns irgendwie wieder auslösen.
Das war für mich immer Grund mich zu fürchten.
Auf den Fotos grinse ich fröhlich.
Trotzdem hat es keine Bergliebe gegeben.
Im Winter zum Schifahren schon.
Aber steinig bergauf?
Niemals.




Kommentare:

  1. Einfach herrlich, diese frühen Dokumente. Und deine Erinnerungen daran auch.
    Ich sehe mich jetzt eine Weile satt daran. Mich hat übrigens mein Vater auch mit etwa vier oder fünf Jahren auf den Pitz Kesch mitgenommen(3417 m ü. M. der höchste Berg der Albula-Alpen und der Gemeinden Bergün und Zuoz in der Schweiz) und mich auf den gefährlichen Passagen mit dem Fotoriemen gesichert. Eine passionierte Bergsteigerin bin ich ebenfalls nicht geworden, obwohl ich mich gerne in den Bergen (gerne mit Bahnverbindung) aufhalte.
    Frohen Morgengruss zu dir aus dem Tal,
    Brigitte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. da hast du deinen ersten gipfelsieg auch schon früh geschafft. früher war der umgang mit kindern viel sorgloser. ich kann mich erinnern, dass mein vater mich an schwierigen stellen am steig getragen hat. und dass ich angst hatte. 😆
      liebe grüße aus der kälte

      Löschen
  2. Kindheits-Erinnerungen -> SCHÖN !!!

    Lb Mittwochsgruß von Annette ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja. wenn ich mir die bilder ansehe, verändert sich mein blickwinkel auf erinnerungen.
      lg

      Löschen
  3. Das sind schöne Erinnerungen. Bei uns ging es nicht ganz so hoch hinaus, waren nur die Allgäuer Alpen. Dass wir irgendwo ohne Geld saßen und der Vater losfahren musste, um Bargeld zu holen, das kenne ich auch noch.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. (Schön natürlich nur in dem Sinne, dass es nett ist, sich an diese ganzen Dinge zu erinnern, auch wenn sie damals nur teilweise schön waren. Und über die erste Bildunterschrift musste ich lachen.)

      Löschen
    2. ja. die erinnerungen sind ok. bei wanderungen im wienerwald gab es mitgenommene wiener schnitzel und gurkensalat im glas. das ist eine sehr schöne erinnerung. 😃

      Löschen
  4. Deine Mutter sieht so fröhlich und keck aus. Die gute Laune steckt an!
    LG Nyx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja. finde ich auch. glücklich. und keiner kommentiert den frauenbesiegten vater. so ein foto würde es heute nimmer geben. völlig andere rollenbilder heutzutage.
      lg

      Löschen
  5. das sind sehr schöne Bilder, aber deine nicht so schönen Erinnerungen "färben" sie melancholisch und traurig, finde ich
    lg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. nein. den eindruck wollte ich nicht erwecken. es waren unterm strich gute zeiten.
      lg

      Löschen
  6. früher gab es ja kaum wanderer.
    papa hatte eine gute position! darüber regt sich doch wirklich keiner auf.
    kein mensch vor den almhütten, unglaublich!
    wo gab denn papa da das ganze geld aus???????
    heute undenkbar, da man schon meist mit card bezahlen kann.
    erinnerungen aus einer längst vergangenen zeit!

    morgen werd ich auch im kaltviertel vorbeischauen
    lg
    hibisca

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. es war so wenig geld da, dass es manchmal nicht gereicht hat.
      lg

      Löschen
  7. Der Beitrag hat bei mir eine solche Bergwehmut ausgelöst, dass ich für die nächsten Sommerferien eine Woche Kleinwalsertal gebucht habe.

    AntwortenLöschen