Montag, 2. Juli 2012

VERSCHWÖRUNGSTHEORIEN


Seit ich von meinem Inselurlaub wieder da bin,
übe ich mich in Medienabstinenz.
Informationsfasten sozusagen.
Vor einigen Wochen war die jährliche Bilderberger-Konferenz.
Sehr geheim, aber inzwischen gibt es sogar schon Teilnehmerlisten, die veröffentlicht werden.
Sonst dringt nichts über dieses Treffen einflussreicher Menschen aus Wirtschaft und Politik an die Öffentlichkeit. Alles sehr verschwiegen und die wildesten Verschwörungstheorien ranken sich seit jeher um diese Zusammenkunft.
Weltherrschaft ist nur eine davon.
Ich mag gerade nur das wahrnehmen, was ich sehe, rieche, fühle, spüre und höre.
Und vielleicht ein wenig darüber hinaus.
Ich mag gerade mein Leben nimmer durch die täglichen "Bad News" bestimmen lassen.
Diese Giftpfeile, die das Körpersystem stören.
Meine Wirklichkeit ist eine andere.

Kommentare:

  1. Du hast Recht, Ingrid. Manchmal weiss man selber nur zu gut, was man tun und vor allem lassen sollte.
    Positive Energie kann man jedenfalls im Medienzirkus nicht holen - aber in der Natur und in einem selbst.
    Toll, deine Bilder, auch wenn sie ein trauriges Tierschicksal belegen.
    Dir einen guten Wochenbeginn ohne Verschwörungstheorien!

    Herzlich, Brigitte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ohne medienberieselung wird der eigene raum viel weiter. das hat etwas.
      liebe grüße ins schweizerische

      Löschen
  2. Ja weniger wär oft mehr!
    Bei uns dominiert der Wetterbericht.... immer wieder äusserst spannend!
    Bei dir im Wald spielen sich anscheinend auch immer wieder die alten Dramen zum Thema "Fressen und gefressen werde" ab.
    Wünsche dir eine heitere, stressfreie Woche
    ♥-lich Brigitte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja, im wald kann ich schon ein paar zähne finden. und die wettervorhersage betrifft das eigene leben unmittelbar - in eurem fall noch viel mehr.
      hab einen guten start in den montag
      liebe grüße

      Löschen
  3. "informationsfasten" ist für mich DAS schlüsselwort!
    das sollte sich jede/r einmal im jahr verordnen... das bringt ungeahntes potential zu tage...
    eine entspannte woche mit gruß vom see
    karin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ... und du wirst es nicht glauben: es fehlt nix. ich kann die stille gut haben, wenn ich mich nicht schon des morgens vollquatschen lasse.
      hab schöne tage am see
      liebgrüßt

      Löschen
  4. was für ein tier ist das gewesen? bei den mahlzähnen war es wohl eher vegetarier, körndlfresser, wiederkäuer?

    liebste grüß ins stille land, ich hoffe, es hat dich nicht verhagelt!
    ursula

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich bin da völlig unwissend. tippe auf ein kleines reh.
      gewitter war gestern, war nicht schlimm. nur mein telefon hat es erledigt.
      liebgrüßt zu dir

      Löschen
  5. Einen sonderbaren Findling hast Du da entdeckt, verrätst Du was/wer das sein könnte?
    Ich habe an der Wand hängen einen kompletten Perdekopf - eigenhändig skelettiert. Ein Zahn wackelt sonst war das Unfallpferd wahrscheinlich total gesund. Er hängt so diskret, dass den kaum jemand bemekrt bei der Fülle die es bei mir zu sehen gibt. Daneben habe ich dann einen Mäusekopf der total untergeht und noch NIE beachtet wurde.
    In der TV Abstinenz geb ich Dir recht, da bin ich froh dass ich schlecht höre und erst das Hörgerät einschalten müsste, das ist zu umständlich und in Zeiten wie diesen bei diesem Programmangebot nicht wichtig und die Nachrichten schon überhaupt nicht. Krieg und Unruhen.
    Ich habe auch jetzt erst erfahren wer Fußball Europa Meister geworden ist. Lg.Helga

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. bei mir läuft normalerweise immer das radio. jetzt ist der stecker gezogen und es geht mir gar nicht ab.
      früher hatte man ja auch die menschenköpfe herumliegen - ich meine ärzte hatten das. ist irgendwie völlig aus der mode gekommen. aber maus finde ich nett.
      lg in die heiße stadt

      Löschen
    2. ich glaube, gebissteil ist von einem kleinen reh.

      Löschen
  6. ja, meine auch,...............und vermutlich hat sie mehr mit der realität zu tun, als diese ganzen illusionen in den medien und der politik !

    grüße aus einer heißen großstadt

    AntwortenLöschen
  7. Ich gehe auch gern in eine (oder mehrere) andere dieser Wirklichkeiten. Aber ich glaube es setzt auch voraus, dass die Grundbedürfnisse im wesentlichen gedeckt sind, man einen friedlichen Platz zum Leben, und ein gewisses Maß an Bildung hat........
    Rein körperlich leben wir ja auf dieser Ebene wo sich Bilderberger treffen,....und spühren ihre Auswirkungen.....mehr, oder weniger.....
    Liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja, ich weiß schon, dass ich privilegiert bin, weil ich so leben kann, wie ich will. aber ich habe auch eine menge dafür getan.
      liebe grüße in deinen abend

      Löschen
    2. Bei den "Priviligierten" will ich mich mal nicht ausnehmen.
      Meine Grundbedürfnisse sind gedeckt. Ich kann zum Arzt, und ich habe auch Zeit und Muse um zu tun, was ich möchte, und was halt geht.....
      Liebe Grüße
      Rosi

      Löschen
  8. wenn ich mir anhöre was bilderberger und konsorten aushecken
    und was an unser ohr dringen darf
    wird mir nur schlecht
    ich versuche anders zu leben und mit anderen gleichgesinnten zu reden
    und glaube nicht dass ich als nachrichtenjunkie irgendetwas verändern kann
    da faste ich gern mit ;)))

    AntwortenLöschen