Dienstag, 17. November 2015

KURZ IN DER GROSSEN STADT


"Ärmlich, aber sauber"
solle man aufs Finanzamt gehen.
Einen leicht abgewetzten Hemdkragen,
könne man haben,
aber der Gesamteindruck müsse ordentlich sein.
Ein Freund sagte das immer.
Dasselbe gilt wohl auch für den Beautydocbesuch,
obwohl es mir schon seit Wochen nicht gelingt,
einen Kamm in der Handtasche mitzuhaben.
Jedenfalls neben alternden Schauspielerinnen
und jungen Schönen aus dem arabischen Raum,
fühle ich mich mit den Neuaugen sehr wohl.
Kann gar nicht sagen,
was es für ein gutes Gefühl ist,
wieder richtige Augen zu haben.
Wien war frühlingshaft warm.
Kaffee im Freien
und glücklicherweise nach 5 Stunden fertig mit Stadt.
Seit ich wohnungslos bin, entfremden wir uns zusehends.
Das Wien und ich.





Kommentare:

  1. Das sind aber auch Extremwelten, zwischen denen du pendelst!
    Aber für einen Kurzausflug ist Wien doch immer eindrucksvoll.

    Herrlich, dass deine Augen wieder hergestellt sind und dir ein gutes Gefühl geben: Das ist das Allerschönste!
    Hab einen rundum guten Tag!
    Lieben Gruss aus der Provinz,
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  2. ich mag die gegensätze sehr. war auch in einem nobelbezirk und gleich darauf in einem arbeiter/ausländerviertel. konnte dort aber trotz großem hunger nix essen, denn die lokale haben alle so fetttriefend ausgesehen und ich dachte, das überlebe ich nicht. hatte an dem tag noch so viel vor und bin bis am abend mit knurrenden magen unterwegs gewesen. :-)
    alles liebe zu dir

    AntwortenLöschen
  3. Eintauchen und dann zufrieden im Wald wieder auftauchen .... Das ist doch wunderbar!
    Wünsche dir einen feinen Erholungstag
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  4. Ich finde die Gegensätze auch immer sehr ansprechend - und ich finde es immer spannend, wenn andere darüber berichten. Wie sie Wien sehen und erleben ...

    Alles Liebe aus DER großen Stadt,
    nima

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. stadt hat so viele facetten. da gibt es immer wieder neue blickwinkel.
      hab einen schönen stadttag

      Löschen
  5. Aber die Entfremdung trägt schöne fotografische Blüten! Ich denke gern an Wien - und an dich dort!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja, wien und ihr war nett. das mit ich und grafing wird nix. war ein untauglicher vergangenheitsversuch. :-)
      liebe grüße

      Löschen