Freitag, 16. Januar 2015

LUXUSPROBLEME

Ich kann nix wegwerfen.
Lebensmittel erst, wenn sie wirklich verdorben sind.
Ist völlig unlogisch.
Ich kaufe eine Ananas, es kann auch eine Zuckermelone sein.
Dann esse ich eine Hälfte und die zweite wartet darauf am Komposthaufen zu landen.
Ich könnte sie gleich entsorgen,
aber ich muss warten, bis sich erste Schimmelspuren zeigen.
Der Mahner für mein schlechtes Gewissen.
Essen mag ich den Rest meist auch nicht,
gehört für mich zu den Ichmüsstedingen
und das geht bei Nahrung gar nicht.
Irgendwie ist das Problem unlösbar.



Kommentare:

  1. Akzeptieren, wie man ist, Ingrid! Mehr geht nicht.
    Und sich auf andere Werte konzentrieren, auch auf adere Geschöpfe: Deine Katze ist die süsseste Versuchung, seit es Katzen gibt, finde ich.
    Sie macht sich Sorgen dieser Art schon gar nicht. Aber vielleicht andere...

    Euch einen frohen Tag und liebe Grüsse,
    Brigitte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dem kann ich mich nur anschließen ;)

      Alles Liebe in deinen Freitag und bitte ein paar Streicheleinheiten an die wunderschöne Katze von mir!
      nima

      Löschen
    2. die katze freut sich.
      liebe grüße zu euch

      Löschen
  2. Doch, das Problem IST lösbar. Selbst ich konnte das lernen. (ich kann nämlich auch nichts wegwerfen)
    Hier die Lösung: immer nur die Hälfte einkaufen, kleine Verpackungen, von allem die Hälfte von dem, was das Auge haben will. Gut, Ananas müßtest du dann geschält kaufen, das ist kein Genuß. Aber bei den meisten Sachen klappt es. Ich streite immer mit J. weil ich das Brot, was alt ist, zum trocknen für Nachbars Hühner lege, bevor es schimmelt. Das versteht der Stadtmensch nicht. Das kann man noch essen, sein Argument. Ja, dann iß es JETZT das meine. Jetzt will ich nicht, er. Später ist es schlecht, dann können es die Tiere auch nicht mehr essen, ich.
    Und so gab es viele viele Satztausche! :-)
    ich sammle auch die Eierschalen für Nachbars Hühner und wenn ich viel Gemüse- und Apfelabfälle habe (von selbstgesammelten Äpfeln) dann kriegen das Vermieters Rinder.
    Alles wird verwertet.
    Liebe Ingrid, streichle mal die Katze von uns, bitte! Sie ist einfach zuu schön.
    HundKatzeMaus

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich habs gewusst, dass du jede menge lösungen hast. ;-)
      mir ist alles zu kompliziert, schon gemeinschaftseinkauf macht mich nicht glücklich.
      du siehst luxusprobleme.
      alles liebe zu dir

      Löschen
  3. Es geht mir auch oft so, zumal bei der Ökogemüsekiste, wenn diese guten Sachen kaputtgehen. Inzwischen sage ich mir,
    dass Kompost doch auch was Gutes hat...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich hab jedes jahr zu wenig erde am kompost. also müsste ich noch viel mehr wegwerfen. ;-)
      liebe grüße zu dir

      Löschen
  4. Ich kenn das auch, frei nach dem Motto: Meine Gemüselade lebt... als Ein-Frauen-Haushalt ist es halt oft schwierig, die richtigen Mengen zu kriegen. Meine Ausrede :-) Liebe Grüße in den Wald, Bettina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. und ich gehe möglichst nur einmal pro woche einkaufen. wenn beim naschmarkt wohnen würde, könnte ich jeden tag die mango holen, auf die ich gerade lust habe. oder so ähnlich.
      liebe grüße

      Löschen
  5. Oh deine Katze hat noch an Schönheit zugelegt! Eine echte Beauty ...
    bbbbbrigitte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke. sie wird sich übers kompliment freuen.
      alles liebe zu dir

      Löschen