Mittwoch, 28. Januar 2015

DAS UND DIES


Dass ich Putzen ziemlich hasse,
habe ich schon geschrieben.
Ich trödle dabei,
mache ständig etwas anderes
und werde daher nicht fertig.
Ich kann nebenher gut Wordfeud spielen,
einen Post schreiben,
telefonieren,
mir Essen holen .......
---
Ich wohne an einer Wetterscheide,
in einem Schneeloch.
Heuer verschonen mich bisher die Niederschläge weitgehend,
aber hier kann es dicht schneien und schon wenige Kilometer entfernt ist es ruhig.
In der Früh bin ich weggefahren und die Straßen waren unwegsam.
In dem diffusen, grauen Licht ist die Begrenzung der Güterwege nicht zu sehen und wenn
im frischgefallenen Schnee  keine Spur gezogen ist, muss man aufpassen,
nicht den Abhang hinunterzufahren.
Bevor man sich ein Haus kauft, sollte man einen Winter in der Gegend verbringen -
damit man weiß, was einen erwartet.
Ich kenne jetzt die Ausdrücke  "rau und unwirtlich". 
Dafür ist die Gegend dünn besiedelt. 
Denn nur die Härtesten kommen durch.




Kommentare:

  1. Das ist natürlich nur etwas für Abernteurerinnen, Naturliebende, Unerschrockene, Einsiedler, Harte im Nehmen, Abgehärtete, Unzimperliche, Zuversichtliche, Nichtunterzukriegende, Selbstbewusste, Unverfrorene, Mutige, Zupackende, Unkonventionelle, Verspielte, Ruheliebende, Lebenstüchtige, nichtunterzukriegende Frauen wie du!

    Lieben Morgengruss,
    Brigitte
    Und das Winterfenster zeigt all das Schöne da draussen, das du dabei haben kannst.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. so viele nette begriffe! danke dafür!
      liebe grüße zu dir

      Löschen
  2. Das klingt nach Winter in Kanada. Wie liebte ich das Buch "Eine Hütte für mich allein" - ob ich es aber durchhalten und gar angenehm finden würde- eher nicht. Waren nur so Träume. - Schöner Blick aus dem Fenster bei Dir!
    Hier sehe ich auf ein olles Ziegeldach in Rostrottönen, wenn das nicht wäre, könnte ich rüber zum Odenwald gucken über den großen Fluss hinweg.
    Gruß ins schneereiche Gebiet

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. winter in kanada - einen teil meiner träume lebe ich. aber manchmal ist es auch nervig. aber so ist es wahrscheinlich, wenn träume in die realität kommen.
      alles liebe in deinen tag

      Löschen
  3. Mein erster Gedanke war "was für ein schönes sauberes Fenster! Und dann schreibst Du, dass Du nicht gerne putzt!

    liebe Grüsse
    Dorothée

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. das ist das netteste, was du mir sagen konntest. ;-)
      liebe grüße

      Löschen
  4. ich bin da ganz bei dir
    fehlt noch im facebook untergehen ;)))
    putzen wird allgemein überbewertet
    lg birgit

    AntwortenLöschen
  5. Hmm, das erinnert mich an die 3 L beim Hauskauf - Lage, Lage, Lage :) Aber nichts desto trotz ist es ein schönes Fleckchen bei Dir.

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Ingrid,
    so wie ich dich bisher kennengelernt habe, bist du eine von den überlebensstarken Frauen. Mutig, robust, rege in jeder Hinsicht, neugierig, reisend, die Natur und ihre Vielfalt liebend und lebend. Ich schaue immer wieder gerne bei dir vorbei.

    Herzliche Grüße
    ganga

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke für die netten worte. robust ist gut.
      liebe grüße in deinen tag

      Löschen