Dienstag, 8. Juni 2010

LIEBLINGSPLÄTZE

Ibiza.
Jetzt war ich schon lange nicht mehr dort.
Der magische Felsen "Es vedra". Das Fischrestaurant mit wenigen Zimmern mit Blick zu jeder Tageszeit auf den Felsen im Meer. Ein unerfüllbarer Wunsch ist bei mir im Hinterkopf geparkt. Einmal so zu wohnen. Immer mit diesem Ausblick.
Ibiza und Formentera mag ich sehr. Die Inseln haben eine leichte, fröhliche Energie. Nicht umsonst wurden sie in den 60ern von den Hippies entdeckt. Jetzt gibts Massentourismus und "Reich und Schön" dort. Die Preise für Immobilien sind inzwischen so hoch, da kriege frau in Österreich ein ganzes Schloss mit Personal dafür.
Ein weiterer Lieblingsplatz - na, klar - ist Venedig. Jahrelang bin ich einige Tage im Winter in die Lagunenstadt gefahren. Diese filigrane morbide Schönheit ist nicht von Menschenhand gemacht.
----
Prag gehört zu meinen Favoriten - der Hradschin ist für mich das Herz Europas. Dort ist mir zu Zeiten des Kommunismus klar geworden, dass manche Plätze unzerstörbar sind. Egal was sich gerade an politischem Drama abspielt, die Energie ist zeitlos und unbeeindruckt. In Tschechien mag ich viele Gegenden, aber das ist kommt vielleicht daher, dass ein kleiner Teil meiner Vorvorderen von dort stammt.
----
Berlin fällt mir ein. Kenne ich nicht gut, finde ich aber sehr aufregend. Und die Ostsee mag ich. Den Himmel im Sommer dort und das unglaubliche Licht.
----
London. Immer wieder für eine Reise gut.
----
Italien - Cinque Terre, sehr pituresk und malerisch.
Ischia. Die heißen Quellen. Vulkanische Gegenden haben immer etwas Spannendes. Wo die Erdkruste aufbricht.
Südtirol - Dolomiten - einfach nur schön. Im Herbst das Törgellen, aus dem Vollen schlemmen.
----
Beim Schlemmen fällt mir Portugal ein. Das Essen üppig und die Leute sehr nett. Fado. Und so viel schöne Gegend. Einfach ein Land zum Entspannt- und Glücklichsein.
----
Provence. Essen und genießen.
---
Die Türkei mag ich auch. Das Land, die Leute, die Ausgrabungen, das Meer, das Essen.
---
Georgien. Diese umwerfende Gastfreundschaft. Das Land hat für mich etwas Biblisches. Dort wo Milch und Honig fließen.
-----
Hawaii. Das habe ich schon mal geschrieben. Gehört für mich überhaupt zum Schönsten was ich kenne. Hier hat mich auch die Spannung der Vulkaninseln mit all ihrer Pracht fasziniert.
Und die Hula-Hula-Trägheit der Ureinwohner. Wenn ich das jetzt überspitzt formuliere - die wiegen sich in den Hüften und feiern das Leben. Gibts etwas Besseres?
---
New York ist auch ziemlich gut. Für wenige Tage. Schmelztiegel. Aufregend.
---
Südafrika. Die Gegend um Kapstadt. Dort würde ich gerne wohnen. Wenn die hohe Kriminalität nicht wäre. Mit der Waffe unterm Kopfkissen schlafen, das ist nicht meines. Aber die Landschaft ist traumhaft schön.
----
Afrika. Kenia, Tansania, Sansibar, Madagaskar. Alles was ich gesehen habe - einfach toll. So viele Tiere.
----
In Österreich mag ich das Salzkammergut. Romantisch. Geheimnisvoll. Verzaubert. Und natürlich das Waldviertel. Obwohl es hier so kalt und karg ist. Dafür mystisch. Ein verschlossener Platz, der sich bewahrt.
----
Die Liste ist subjektiv, nicht vollständig. Und vieles kenne ich nicht auf der Welt. Wenn ich manche Plätze wiedersehen würde, wären meine Empfindungen anders. Die Zeit vergeht, sie verändert uns und die Orte wandeln sich auch.
----
Da fällt mir noch ein: das schönste Bauwerk, das ich je gesehen habe, ist das Taj Mahal. Sonst kommt frau zu diesen berühmten Plätzen, die schon hunderte Male abgebildet wurden und sagt: "Ja, hübsch". Aber beim Taj Mahal erging es mir anders. Der aus Liebe geformte Marmorpalast mit seiner unendlichen Prächtigkeit strahlt etwas ganz Spezielles aus.

Kommentare:

  1. Zwei wunderbare Fotos, das obere und das untere. Zum Träumen. Deine Aufzählung der Orte lässt mich überlegen, was für mich mystisch war oder zumindest beeindruckend über das normale Maß hinaus. (Allerdings habe ich nicht so viele Orte und Länder gesehen wie du).

    AntwortenLöschen
  2. Hallo .....schöne Fotos ...
    komme wieder Lg Mona

    AntwortenLöschen
  3. april:
    für mich war es interessant mal eine bestandsaufnahme zu machen. ist eine lange liste geworden. und die unbeliebtesten orte gibts auch noch. antipathien. die fotos habe ich aus den alben herausgekramt. ich habe früher kaum bis nie fotografiert. hab immer gesagt, ich möchte den augenblick sehen, nicht versuchen ihn festzuhalten und dann im jetzt gar nicht richtig zu schauen.
    lg

    mona:
    willkommen. fein, wenn es dir gefällt.
    lg

    AntwortenLöschen
  4. Man hat früher - zu analogen Zeiten - generell nicht viel fotografiert; es wäre auch zu teuer geworden. Bei mir im Archiv gibt es Jahre, wo es kaum Fotos gibt. Einerseits finde ich zwar, man soll es nicht übertreibne und auch auch noch mit 'richtigne' Augen sehen, andererseits gucke ich die Fotos gerne an und hänge daran die Erinnerung auf.
    Liebe Grüße, Ingrid aus Köln

    AntwortenLöschen
  5. liebe weltenbummlerin!
    eine wunderbare aufzählung!
    danke für die zeit, die du dir für diese ausführliche beschreibung genommen hast!
    es gibt einfach so viele schöne orte auf unserem blauen planeten, danke für deine ganz speziellen worte, die erläutern, warum der ein oder andere ort dein herz, deine seele, deinen geist so erfreuen!
    ich mag schottland sehr - das weite, wilde, menschenleere land, aber auch die städte edinburg und glasgow...
    dann holland - das meer, die freundlichkeit der menschen...
    und paris - die art, das leben zu feiern und die wunderbar vielen museen dort...
    heiter weiter!
    waldwanderer

    AntwortenLöschen
  6. april:
    du bist ja eine ordentliche, ich weniger. also gibts bei mir dann fotohaufen, oder auch eine ganze truhe voller dias und alter filme -und das schaue ich definitiv nie an. aber egal, fehlt mir auch nicht.
    lg

    waldwanderer:
    schottland, leider nein, kenne ich nicht, holland auch nicht. und paris steht bei den no, nos.

    schön, dass du deine lieblingsorte geschrieben hast.
    lg in den tag

    AntwortenLöschen
  7. Da gibt es ein paar Orte dabei, an die erinnere ich mich auch sehr, sehr gerne, wie Kapstadt zum Beispiel, oder Venedig - den Lido usw..

    Schön mal Erinnerungen aufzufrischen, danke dir :)

    AntwortenLöschen
  8. marie:
    ja, schöne erinnerungen an wunderbare plätze.
    lg

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Ingrid, eine interessante und schöne Auflistung deiner Lieblingsplätze, die ich in dieser Form nicht machen kann, weil ich nicht soweit gereist bin.
    Sehr freut mich, dass auch das Salzkamemrgut zu diesen Plätzen für dich gehört.
    Diese Kraftplätze sind für mich auch viel kleinräumiger, z.B. ein Baumstrunk am Ödensee, auf dem ich während meines Spazierganges gerne raste oder ein bestimmtes Lokal in Ungarn, ein Kanal in Holland, den wir mit dem Hausboot befahren haben oder eine Bucht am Neusiedlersee, in der wir gerne ankerten.
    Dann gibt es auch genau das Gegenteil - Plätze, die ich meide, sogar Türen, durch die ich nicht gehen mag und lieber einen Umweg durch das nächste Zimmer nehme, Plätze im Garten, die ich nicht bearbeite, weil dort für mich auch eine "schlechte" Schwingung ist.
    Ein bisschen spinnert wahrscheinlich, aber ich kenne ähnlich Gesinnte!

    Liebe Grüsse in das schöne Waldviertel, wo ich auch schon viel Kraft getankt habe und - was für mich sehr wichtig ist und für andere wahrscheinlich lächerlich klingt - wo ich immer gut schlafen konnte!

    AntwortenLöschen
  10. wienermädel:
    das salzkammergut mag ich ja besonders. es ist aber auch so romantisch, speziell, mystisch. du hast interessante lieblingsplätze und auch orte, die du meidest.
    lg zum mittelpunkt von österreich

    AntwortenLöschen
  11. ich habe nur einen lieblingsort und das ist die schönste insel überaupt (für mich natürlich)
    madeira
    seit ich einmal vor nunmehr 12 jahren dort war, träume ich von einer wiederkehr dorthin.
    irgendwann wird das auch!
    lg

    AntwortenLöschen