Dienstag, 29. Juni 2010

AUF DER JAGD


Eierschwammerln wollte ich finden.
Das Mofa gesattelt,
das ist Sommervergnügen pur,
über holprige Waldwege geknattert,
fast eine hochschwangere Schlange überfahren.
Ich weiß nicht,
wer mehr geschockt war,
das Ausweichen ist sich gerade noch ausgegangen,
verzeih mir, du Schöne.
Meine Pilzausbeute war mäßig,
aber für die erste Schwammerlsoße wird es reichen.
---
In diesen hellen warmen Nächten sind Glühwürmchen unterwegs.
Irrlichter kleine.

Kommentare:

  1. Ingrid, hat die Schwammerlsoße geschmeckt?
    Gut, daß Du der Schange noch ausweichen konntest. Ob sie wirklich schwanger war -oder gerade gefrühstückt hatte? Wer weiß.
    LG Irmi

    AntwortenLöschen
  2. irmi:
    ja, die schwammerlsoße war fein. möglicherweise war die schlange dickgefressen. kenne mich da nicht aus. heuer begegnen mir dauernd schlangen. das freut mich.
    lg in den sonnentag

    AntwortenLöschen
  3. hoffentlich waren die Nagerln echt :-)
    Liebe Grüße,
    Karl

    AntwortenLöschen
  4. karl:
    natürlich. da kann ja nicht viel schief gehen.
    liebe sonnengrüße

    AntwortenLöschen
  5. UND KANNST DU MIR DAS REZEPT FÜR DEINE PILZSOSSE VERRATEN.
    HABE KEINE SCHWAMMERLN GESUCHT, ABER CHAMPIGNONS GEKAUFT. HATTE FEINE IM ROSARIUM GEGESSEN.

    MACH WEITER EINEN BOGEN UM DIE SCHLANGEN, SIE SIND WEISE WESEN, DIE UNS ETWAS ZU SAGEN HABEN. NUR WAS...

    SCHÖNE SOMMERSONNENGRÜSSE
    ROSADORA

    AntwortenLöschen
  6. rosadora:
    schlangen liebe ich sehr. geheimnisvoll und weise sind sie für mich.
    pilzsoße (das ich nichtköchin ein rezept blogge ...):
    zwiebel in der pfanne leicht anrösten
    geschnittene pilze dazu (ev. gebe ich einen schluck wasser dazu, wenn es zu sehr röstet)
    sauerrahm dazu, würzen mit salz und paprika
    kurz durchköcheln, fertig.
    einen schönen tag und guten appetit

    AntwortenLöschen
  7. Schlangen auf meinem Weg, würden mir auch einen großen Schrecken einjagen. Gut, dass du ihr nicht zuuu nah gekommen bist!
    Viele Grüße von Monré

    AntwortenLöschen
  8. wärst du mal zu fuß gegangen
    tztztz
    aber für die soße hat es sich bestimmt gelohnt :)))

    AntwortenLöschen
  9. monre:
    vorsichtig bin ich bei schlangen schon. außerdem sind alle ungiftig (denke ich, ich kenne mich nicht aus).
    lg

    birgit:
    hach, die verbotenen dinge sind manchmal die besseren, rehe und hasen erschrecken ...
    lg

    AntwortenLöschen
  10. danke für dein rezept, liebe ingrid,
    ich hatte es intuitiv richtig gemacht. etwas abgeändert, etwas mehr pepp und sahne dazu.
    hat gut geschmeckt.
    und was gibts heute?
    rosadora

    AntwortenLöschen
  11. rosadora:
    heute bin ich eingeladen. da gibt es die nächsten gefangenen eierschwammerln auf bandnudeln.
    rezept wenn erwünscht nach dem essen.
    fein, dass es dir geschmeckt hat.
    lg

    AntwortenLöschen
  12. nächste woche im sauerland hoffe ich auch darauf, ein paar pfifferlinge, wie die bei uns heißen, zu finden...

    AntwortenLöschen
  13. sonia:
    wenn alle stricke reißen, kannst du dir ja auch welche kaufen. heute gabs nudeln mit eierschwammerl/artischo-cken/kapern/
    paradeiser-sugo. lecker.
    lg

    AntwortenLöschen
  14. um deinen Eierschwammerlfund und die Glühwürmchen bin ich dir a bisserl neidisch. Schön!
    Und die Schlange hatte vielleicht grad ein Kaninchen verputzt?

    AntwortenLöschen
  15. die eierschwammerln gibts bei dir sicher auch. weisst du keine plätze wo du ernten kannst??
    schlange - keine ahnung.
    lg

    AntwortenLöschen