Montag, 4. April 2022

URTIERE IM SCHNEE


Beim Heimfahren am Ende des Tages.
Urtiere im Schneetreiben.
Ist es nicht so, dass Bilder Gefühle und Erinnerungen auslösen?
Innere Bilder und Erinnerungen, die an Seelenwänden gespeichert sind? 
Assoziationen an Einsamkeit in rauer Natur.
Überlebenskampf und Abenteuer.
Wärmende Feuer in Blockhütten.
Widerstand und Sieg.
Alle Gefechte sind zu gewinnen, bis auf das Letzte.








 

14 Kommentare:

  1. „Ja, Leute, in Das letzte Gefecht hatte ich die Möglichkeit, die gesamte menschliche Rasse auszulöschen, und das hat Spaß gemacht!“

    — Stephen King, buch Danse Macabre

    Quelle: https://beruhmte-zitate.de/zitate/762346-stephen-king-ja-leute-in-das-letzte-gefecht-hatte-ich-die-mog/

    Herzlichen Montags Gruß von Annette 🌿🕊️🙋‍♀️

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ein sehr aufbauender spruch am montag morgen! ;-)
      alles liebe zu dir

      Löschen
  2. sehr schöne stimmungsvolle fotos!
    guten morgen
    und eine angenehme woche
    für dich!
    aljoscha

    AntwortenLöschen
  3. Tolle Bilder, tolle Tiere!
    Alles Liebe,
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  4. Vorgestern den Film gesehen "Der Schneeleopard" und solche Tiere kamen da auch vor. Yaks? Irgendwie betrachten wir die Welt schon im Abschiedsmodus, dachte ich beim Film und jetzt auch hier: Noch ist das meiste da, noch gibts Unzerstörtes und das betrachten wir im "Gegenwarts-Museum".
    Ob die Fruchtbäume heute nacht überlebt haben? Es war sehr minusgradig.
    Eine sich erwärmende neue Woche wünscht dir
    Ursula

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. den film mpchte ich auch gerne sehen. aber ich glaube, ich werde es nicht schaffen. ja. diese filme sind aus dem gegenwartsmuseum.
      liebe grüße in deinen montag

      Löschen
  5. Die Fotos sind dir perfekt gelungen. Tiere im Schneetreiben, so eindrucksvoll zu erleben,
    macht einen intensiven Eindruck.
    Ich war noch nie dort, obwohl ich oft in der Nähe bin. Hat dir Franz die Geschichte mit dem Wolfsbesuch erzählt und über ihr Verhalten bei Gefahr?

    Sonnigkalte Grüße am Montag
    hibisca

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. die fotos sind nicht besonders. linse nass und schon recht dunkel. aber die stimmung war so speziell. wolfsgeschichte kenne ich nicht.
      liebe grüße zu dir aus dem schnee

      Löschen
  6. So ein dickes Fell würde ich mir manchmal auch wünschen. ;-)
    Die Fotos sind toll und die urigen Tiere auch.

    AntwortenLöschen
  7. wunderbare fotos von wunderbaren tieren, "unsere" bisons vermitteln mir so viel ruhe und gelassenheit.... und kraft natürlich.
    einsam sind sie nicht, kaum je seh ich einen weiter abseits von der gruppe. gemeinsam sind sie stark. ich bin mir sicher, wenn einer für längere zeit alleinbleiben müsste, dann würde er nicht mehr dieses spürbare wohlgefühl ausstrahlen...
    ich wünsch dir ein wärmendes feuer in deiner "blockhütte" und wünsch dir viel freude dort...;0)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. die tiere sind nicht einsam. manchmal menschen in der wildnis.
      habs gut in der kuscheligen arche!

      Löschen