Mittwoch, 14. November 2012

VOM BLOGGEN UND DEM NICHTBLOGGEN


Bei mir ist alles im grünen Bereich.
Keine besonderen Ereignisse,
das Leben ist ein breiter, ruhiger Fluss.
Ich werde in der nächsten Zeit nimmer täglich bloggen -
keine Ideen, keine Fotos.
Ich bin ganz wenig im Internet,
so wie ich fast nicht fernsehe, das Radio nicht aufdrehe, so hat sich auch das WWW momentan erübrigt.
Aber im Dezember reist es sich voraussichtlich wieder ein bisserl,
dann ist es mit den Bildern leicht.
Bis dahin gibt es bei mir Blogschmalkost.
Vielleicht küsst mich die Muse oder es geschehen ganz wichtige, unbedingt schreibenswerte Dinge, die ich mit euch teilen möchte.
Alles ist möglich.

Kommentare:

  1. du kannst mich gar nicht vertreiben....;-) das fenster von ingrid geht beim täglichen morgenrundgang sowieso mit auf.
    frieden und gute gedanken wünscht dir
    m.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. von vertreiben war keine rede. nach über 4 jahren hat sich nur ein wenig blogmüdigkeit eingeschlichen.
      liebe grüße zu dir

      Löschen
  2. Man darf sich zum Bloggen nicht zwingen. Dann klappt es sowieso nicht. Aber ich mag Deine stillen, sensiblen Fotos und Deine Gedanken dazu. Ich kann warten. Ich wünsche Dir eine schöne und erholsame Zeit, bis Dich die Kreativität wieder "zwickt".
    Liebe Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke für den netten kommentar. es kommen sicher wieder kreativere zeiten.
      lg zu dir

      Löschen
  3. So eine kleine Blog-Radio-Tv-Diät ist manchmal genau das richtige ;)
    Und dann kommst du wieder - mit ganz vielen Fotos und ganz vielen Ideen!

    Alles Liebe nima

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja, anscheinend braucht es bei allem diät. auch beim bloggen.
      hab einen schönen tag.
      liebgrüßt in die stadt

      Löschen
  4. Das tönt nach Zurücklehnen, nach Gelassenheit und bewusster Beschaulichkeit.
    Nimm sie als gegeben und melde dich, wenn du Lust dazu hast.

    Ich freue mich auch über deine gelegentlichen Einträge, jetzt erst recht!

    Mit herzlichen Grüssen
    Brigitte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke für deine lieben worte. ja, gelassen beschaulich geht es dahin.
      alles liebe zu dir

      Löschen
  5. Ja alles ist möglich... es wachsen sogar Bäume aus den Steinen. Ein bisschen fasten täte mir glaub auch gut ;)
    Wünsche dir einen voll enspannten und dennoch spannenden neuen Tag!
    ♥-lich Brigitte

    AntwortenLöschen
  6. die steinbäume sind die wiederstandsfähigsten. festgeklammert am ewigen.
    habs fein heute. bei mir weiß die sonne noch nicht, ob sie scheinen soll.
    lg zu dir

    AntwortenLöschen
  7. im november wo sich auch in der natur scheinbar alles zurückzieht
    ist fastenzeit
    im frühling wo sich alles wieder heraustut ist sie eh nicht dran
    eben
    schreiben
    und nicht müssen

    schöne grüsse aus dichtestem nebel
    rosadora

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. wenn das denken fastet - das ist neu für mich. aber muss wohl auch sein.
      alles liebe zu dir
      bei mir war es so diesig-sonnig

      Löschen
  8. Kann dich sehr gut verstehen, denn genau das ist der Grund warum ich nie Bloggen werde.
    Fühle mich dann von mir selbst gezwungen und das geht schon gar nicht.
    Meinen täglichen Ausflug zu dir muss ich jetzt abändern.
    Meinen Voyeurismus pflegen ist einfacher als kreativ zu sein.
    Danke und lieben Gruß aus Wien

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hoffentlich schaust du trotzdem ab und an vorbei. wahrscheinlich schreibe ich ohnedies mehr, als ich jetzt denke.
      lg nach wien

      Löschen
  9. Das ist ja mal was Gutes....
    Gruß in die Natur und das slow life, oder wie Du es nennen magst...
    Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. slow life gefällt mir gut. und ganz langsames denken.
      ganz liebe grüße zu dir

      Löschen

  10. .....ja Auszeit ist immer gut..........so oder so und winterzeit ist die beste zeit dazu !

    beschaulichen winter wuensche ich

    AntwortenLöschen
  11. es soll dir täglich ein kleines wunder widerfahren, dass du unbedingt mit uns teilen möchtest!

    das wünscht sich mit liebsten sonnigen grüßen aus der stadt
    ursula

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ach ja. wenn es wunder gibt, dann schreibe ich. bis jetzt fallen mir keine auf. außer der himmel, der gerade rot in die nacht gleitet.
      alles liebe in deinen stadtabend

      Löschen
  12. vielleicht passiert ja tatsächlich gerade jetzt jeden tag etwas spektakuläres. sonst bin ich auch zufrieden nur ab und an was von dir zu lesen. solange du nur der bloggerwelt erhalten bleibst.
    übrigens bin ich etwas neidisch, dass du nächstes monat schon wieder verreist..

    liebe grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja, heuer war mein reisejahr. hat so gut getan. auch wenn nicht alles perfekt war. aber im dezember geht es nur kurz weg.
      lg in deine stadt

      Löschen
  13. Liebe Ingrid, solche "Anwandlungen" kenne ich, mal schauen, wie lange das geht :-)
    Aber etwas ganz anderes: als ich dein Baumfoto sah, dachte ich den kenne ich, habe ich sogar fotografiert! Aber einem Vergleich hielt er nicht stand, meiner sieht ihm nur ähnlich, auf Steinen im weiten Feld, aber im Hintergrund Birken.
    Schönen Abend mit vielen Ideen wünsche ich dir

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja, vielleicht ist alles anders und ich schreibe ohnedies jeden tag etwas. aber ich möchte nimmer müssen.
      wenn du den selben baum fotografiert hättest - da wäre ich verwundert gewesen. meiner steht gleich neben meinem haus.
      lg noch ins ausseerland

      Löschen
  14. das heraustreten aus den täglichen gewohnheiten kann ja auch freiraum für neues schaffen...
    kann ich gut verstehen, dass du mal eine - sagen wir "schöpferische pause" brauchst. wenn es bei der pause bleibt und du wiederkommst, okay - hauptsache, du hörst nicht ganz auf!
    liebe grüße zu dir in den schönen wald
    karin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. freiraum für neues - schau ma mal, womit sich der raum füllt.
      habe keine besonderen projekte für zeitraumfüllung.
      lg zu dir an den see

      Löschen
  15. Ja,....ich hab' auch schon lange über Pausen nachgedacht. Aber so oft ich welche ankündige, so oft halte ich sie nicht ein. Also schreib ich einfach wenn ich Lust habe und wenn nicht,...na ja, dann ist's auch mal nicht so schlimm.
    Gibt ja auch nicht jeden Tag was zu sagen.....und wenn man schon so lange schreibt......geht einer zuweilen der Stoff aus....grins....
    Sei ganz lieb gegrüßt
    Rosi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja, du schreibst ja auch schon lange. ich mag mich momentan nicht bemühen, dass ich einen post zustande bringe. und fotos gibt es auch nicht. aber die zeiten werden sicher wieder anders.
      ganz liebe grüße zu dir

      Löschen
  16. geht mir auch so
    und wenn im leben so viel anderes ist dann fällt das internet hinten runter
    nichtsdestotrotz allerliebste grüße
    birgit

    AntwortenLöschen
  17. Kreative Pause ist gut. Ich schau aber immer gerne rein, auch wenn mir mal kein Kommentar einfällt!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke fürs mitlesen. das freut mich schon.
      liebe grüße zu dir

      Löschen