Sonntag, 24. Mai 2015

VON KLEIN- UND GROSSWÜCHSIGEN


In Gmünd in der Blockheide stehen Sitzgarnituren für Zwerge und für Riesen.
Die Märchenwesen kommen hier zusammen,
wenn Menschen den Naturpark verlassen haben.
Sie tafeln.
Kleine Gesellen laben sich an Nektar, Blütenstaub und Morgentau,
die großen, grobschlächtigen Gestalten futtern ganze Wildschweine und noch viel größere Tiere, die aber  unsichtbar sind.
So war es immer schon,
so wird es immer sein,
vom Anfang der Zeit bis zum Ende der Welt.


Kommentare:

  1. Was für eine märchenhafte Idee und Umsetzung!
    So ein gemeinsames Tafeln müsste der Inbegriff von Friedfertigkeit sein! Zauberhaft!

    Lieben Pfingstgruss,
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  2. allerliebste sonntagsgrüße :)))
    lg birgit

    AntwortenLöschen
  3. zu dir auch die nettesten grüße aus dem dauerregen!

    AntwortenLöschen
  4. ob sich zwerge und riesen bei dauerregen auch amüsieren?
    vertragen die sich?
    dann sollten sie uns zeigen wie man in frieden leben könnte!
    bei mondenschein müsste das eine schöne mystische stimmung sein.

    im waldviertel hat es in den letzten jahren ohnehin zu wenig geregnet.
    gut fürs grundwasser!
    sonnenschein ist gut für die seele.

    auch hier im marchfeld ist der regen dringend notwendig.

    schönen sonntag
    hibisca

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja, regen muss sein. aber tagelang ist ziemlich langweilig.
      liebe grüße

      Löschen
  5. Liebe Ingrid,
    danke für diese Fotos und die Erläuterungen.
    Ob die Elfen und Zwerge auch so viel Freude
    haben an diesem schönen Platz.?
    Liebe Abendgrüße schickt Dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
  6. aber sicher haben alle ihre freude an dem platz.
    liebe grüße zu dir

    AntwortenLöschen