Donnerstag, 14. Mai 2015

SERIEN


Das Leben ist ein Serientäter.
Einmal werden alle Elektronikgeräte gleichzeitig kaputt,
dann spinnen die fahrbaren Untersätze nervig.
Bei mir ist gerade die Serie der Unerfreulichkeiten und Ärgernisse von Außen wirksam.
Drei kann ich schon zählen, damit wäre die magische Einheit erfüllt.
Mit Nervenaufwand kann ich die Dinge wieder hinbiegen,
trotzdem bleibt eine nagende Unzufriedenheit in mir zurück.
Ist die Umwelt doch nur Spiegel des Inneren?
Und was war dann zuerst?
Die Henne oder das Ei?


Kommentare:

  1. Henne und Ei sind immerwährend gleichzeitig da.
    Auch Serien enden, liebe Ingrid
    Beste Grüße
    HundKatzeMaus

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja, serien enden und das ist gut so. wäre sonst nicht auszuhalten.
      liebgrüße zu dir

      Löschen
  2. Ach, diese Teufelskreise. Sie machen schlechte Laune.
    Man muss ich dann ans positive Denken klammern...

    Lieben Feiertagsgruss,
    Brigitte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich gestatte es mir rundherum schlechtlaunig zu sein. irgendwann ist dann alles vorbei.
      hab einen netten tag.
      liebgruß

      Löschen