Samstag, 2. Mai 2015

NOCHMALS ZUM ESSEN


Diese getreidefreien Diäten sind gerade voll im Trend.
Ich mißtraue den Modeerscheinungen grundsätzlich,
aber jetzt habe ich mir zur Wissensunterstützung doch das Buch "Weizenwampe" bestellt.
Dieser Schmöker war es ja, der mich beim Hineinschauen überhaupt auf die Idee der Ernährungsumstellung gebracht hat.
Grundsätzlich esse ich nicht ungesund, aber meine Blutwerte sind trotzdem schlecht.
Und irgendwie bin ich das leid.
Und jetzt schau ma mal, was sich tut.
Bis jetzt fehlt mir nix.
Naja, Bier habe ich auch gestrichen.

Kommentare:

  1. Man soll ja auf sein Bauchgefühl (nicht die Wampe!) hören bei solchen Entscheiden. Das ist meistens gut.
    Lieben Gruss in die äussere und innere Blütenzeit,
    Brigitte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja, bauchgefühl ist gut.
      herzliche grüße aus dem (mai)regen

      Löschen
  2. Und ich war immer der Meinung, dass im vollen Korn alles Lebenswichtige enthalten ist. Ich würde jedenfalls das tägliche Brot vermissen.
    Liebe Grüsse Ursula

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. also, in den büchern steht, dass das mit dem getreide und gesund eher ein märchen ist. vorallem ist es in den letzten jahrzehnten so verzüchtet worden, dass es mit dem ursprünglichen korn wenig gemeinsam hat.
      heute bin ich im supermarkt bei der backstraße vorbeigegangen und da hat es schon verlockend geduftet. aber mir fehlt das brot nicht wirklich. ich kann ja jede menge ausnahmen machen, wenn ich möchte.
      liebe grüße

      Löschen
  3. bin sehr gespannt, wie sich deine blutwerte entwickeln werden. dass wir generell zu viel getreide und or allem weizen essen, glaube ich gern. ich hab mir vor ein paar jahren von einer tcm-ernährungsberaterin einen diätplan zusammenstellen lassen und ihn auch über ein jahr lang eingehalten. was soll ich sagen - 17 kilo weniger, ohne kalorienzählen und ein ganz tolles gefühl ... aber das fleisch war schwach :( und ich hab wieder den alten schlendrian einreißen lassen!
    dir wünsch ich mehr durchhaltevermögen!
    lieben gruß, susi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja, ich bin auch neugierig. wenn dann die große enttäuschung kommt. :-)
      liebe grüße

      Löschen
  4. ...wunderschönes Foto :). Gibt's bei Euch noch Bienen? Hier summt nix mehr ... wird wenig Obst geben ...
    Summende Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. bienen. weiss nicht. da blühen die bäume noch nicht und regnerisch und kühl ist es auch. aber viele bienen hab ich heuer noch nicht gesehen. schau ma mal.
      liebe grüße

      Löschen
  5. Hallo Ingrid,
    wenn du dieses Argument anführst:
    "vorallem ist es in den letzten jahrzehnten so verzüchtet worden, dass es mit dem ursprünglichen korn wenig gemeinsam hat."
    Dann mußt du praktisch alle "Nahrungsmittel" und Pflanzen dazunehmen. Auch Obst und Gemüse ist überzüchtet, Fleisch ist nicht mehr wie es noch in den 70er Jahren war - auch überzüchtet. Und warum, weil man damals den Hausfrauen eingeschwatzt hat, das Fett muß weg. Nun ham wir den Salat: Du arme deutsche Sau, was hat man nur aus dir gemacht!! Schon mal was von PSE-Fleisch gehört?? Ist heute die Regel und trotzdem wirds gefres äh gegessen. Dann die Butterschlachten und den Leuten Industriefett und Wagenschmiere aufgeschwatzt - sprich Margarine.
    Und was schlußfolgert dwer Kreter? Hauptsächlich die Frauen fallen auf diese modernen Märchen herein :lol: Jedes Frühjahr der gleiche Hype mit den Diätenwahn.
    VG
    Oskar

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. so isses. männer sind halt naturschön, frauen müssen dafür etwas tun. :-)
      liebe grüße

      Löschen