Mittwoch, 17. Dezember 2014

WEIHNACHTSGEFÜHLE



Irgendwann jetzt einmal, nachdem aus dem Radio die süßlichsten Weihnachtsgesänge tönten,
habe ich mich verständnislos aufgemacht, darüber nachzudenken, was Millionen Erwachsene dazu bewegt, alljährlich in einer Welle von Gefühlsduselei zu versinken.
Ist es das Ankämpfen gegen die Dunkelheit ?
Bewahren flackernde Lichter vor der inneren Leere?
Punschselig. Glühweintrunken. Ganssatt.
Die ganze halbe Welt im Weihnachtsrausch.
Eines der beliebtesten Geschenke im heurigen Jahr sind Drohnen.
Vielleicht verschenken wir demnächst Maschinengewehre.
Der Weihnachtsfriede im Zeichen des Krieges.
Und ein sehr nützlicher Beitrag zur Vermeidung der Klimaerwärmung wäre der Verzicht auf all den Konsumschrott.
Ist doch der helle Wahnsinn, was für ein bisserl Vorspielerei von heiler Welt produziert wird.
Aber lasst euch die Freude nicht verderben,
ich muss ja nicht alles verstehen.




Kommentare:

  1. Ich staune einfach immer wieder was da alles auf den Makt geworfen wird..... Meine Ideen von Brauchbarem, Schönem und Nützlichem sind eindeutig beschränkt! ... Aber ein Schlücken Glühwein gluschtet mich schon... also nicht schon jetzt.... bin noch beim Tee ;-)
    Wünsche dir einen wunderbar weihnachtsstressfreien neuen Tag.....
    Herzlich Brigitte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja, weihnachtsstress habe ich wirklich nicht.
      alles liebe zu dir

      Löschen
  2. Das ist wirklich inzwischen ein Hipe geworden, ohne jeden Bezug zum einstigen Grund des Feierns.
    Das nette Zusammensein an Weihnachten geniesse ich zwar, aber der Kaufrausch, die Lichterschwemme und die unvernünftige Luxusschenkerei geht mir auch gehörig auf den Geist. Na ja, vielleicht ist dann ja mal der Zenit dieses Spektakels überschritten, kann man nur hoffen...
    Hab trotzdem eine frohe Zeit, Ingrid!
    Herzlichen Gruss,
    Brigitte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. fein, wenn du deine tage gemütlich genießen kannst.
      alles liebe zu dir

      Löschen
  3. Ich sag ja immer: Weihnachten ist ein Gefühl ;)

    Alles Liebe nima

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja, du mein weihnachtsgefühlfan. ich wünsch dir noch viele, viele unbeschwerte feste!
      alles liebe

      Löschen
  4. In dieser immer bedrohlich hereindrückenden Welt sage ich mit den seligen Beastie Boys: Fight for your right to party!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. wenn es dir spaß macht, feiere. soll ja jede machen, was für sie am schönsten ist.
      liebe grüße

      Löschen
  5. Oh, ist mein vorheriger Kommentar im Nirwana der Blogwelt verschwunden?

    AntwortenLöschen
  6. !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! Meine Gedanken hast Du (wie so oft) in Worte umgesetzt....

    Liebe Grüße aus dem von Unwettern gebeutelten Norden, gut, dass ich (als Konsumverweigerin) nicht hinaus muss...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. oje. unwetter sind mühsam. wünsche dir sonnenstrahlen.
      alles liebe zu dir

      Löschen
  7. ich habe das gaaanz große glück, dass dieses jahr niemand an mich ansprüche heranträgt wie "komm hier hin!" "du kannst doch deine mutter nicht alleine lassen" und so in der art.
    nein, ich werde mit hund und katz hier (ev. mit mann, der vielleicht auch nirgends hin muss) einfach nichts tun, wie an jedem anderen tag.
    watteinsegen, danke, universum, dass ich mir das ermöglichen konnte.
    kein konsum, nicht mal angucken muss ich welchen. danke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja, das klingt sehr angenehm. an mir geht auch alles vorbei. bin auch ganz weihnachtsuntauglich - den adventkalender, den ich unbedingt kaufen musste, habe ich schon weggeworfen, weil ich die ganze schokolade rausgefressen habe. ;-). ist alles für mich so ohne jede bedeutung, dass ich es nicht machen kann.
      liebe grüße zu dir

      Löschen
  8. liebe Ingrid,

    wie wahr! Ein klein wenig davon gefällt mir sehr, schon alleine für die Kinder hat das Fest etwas Zauberhaftes und Friedliches. Aber das jährliche Wettrüsten machen wir auch nicht mit. Ganz klein, mit lieben Menschen und ein wenig Beisammensein. Mit wenigen, aber von Herzen kommenden, kleinen Aufmerksamkeiten. Und mehr nicht. Aber das ist oft für andere nicht nachvollziehbar, geschweige denn akzeptabel... man meint fast, sich rechtfertigen zu müssen...

    eine stille, friedliche Weihnachtszeit und Ruhe zwischen den Jahren wünsch ich Dir,

    Kati

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. für kinder ist das fest sicher schön.
      fröhliches feiern und alles liebe für dich

      Löschen
  9. Mit Graus und Freud zugleich denke ich an die Zeit im Schuldienst zurück, was da alles vorbereitet, geprobt (Krippenspiel), gebastelt werden musste - und alles zusätzlich zum normalen Planunterricht. Eine Freude war mir und den Kindern immer, wenn früh morgens bei Kerzenlicht eine kleine Geschichte vorgelesen wurde, oder die Kinder erzählten, was an Weihnachten bei ihnen immer so abging...
    Für mich als Kind war es meist furchtbar, da wir am Heiligen Abend immer heißen Grog trinken mussten, mein kleiner Bruder danach auf den Teppich kotzte und es Schläge gab. Auch freuten wir uns über die doofen Frotteeschlafanzüge nicht genügend und wurden ausgeschimpft- ne, schlimm war das!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. deine geschichten klingen schlimm. so arg war es bei mir nicht, aber sehr zwanghaft. weil so viel aufwand betrieben wurde, musste man sich dann sehr wohl verhalten.
      liebe grüße zu dir

      Löschen
  10. Myriade: Ein schöner Text "die ganze halbe Welt" , die Drohnen-Geschenke und das Kerzenlicht gegen die innere Leere !

    Ich finde es auch ziemlich erschütternd was für unglaubliche Erwartungen an einen Tag oder eigentlich nur Abend von der Religion und der Industrie freundschaftlich verbunden erzeugt werden. Und wieviel Unglück da entsteht für diejenigen, die dieses kitschige Konsumgedudel mit wahrem Leben verwechseln. Wieviele werden wieder Selbstmord begehen, weil ihr Leben dem Geglitzer nicht standhält ?

    Man muss es nur bis zum 25. schaffen, dann ist die kollektive Hysterie von der stillen Nacht und den Tannenbäumen und Engeln und Halleluja wieder vorbei.
    Aber was ich wirklich sehr gerne mag, sind die Christbaumkugeln. Natürlich habe ich keinen solchen Baum, bei mir hängen sie an der Monstera und an sonstigen großen Zimmerpflanzen, dafür aber bis Ende Jänner :)

    Deine Fotos sind so gestochen scharf ! Magst du dich nicht an meinem Fotoprojekt beteiligen ? Wenn nicht, bin ich aber nicht beleidigt :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. wenn man sich ohne erwartungen die dinge herauspicken kann, die man mag - wunderbar.
      sorry, keine projekte.
      liebe grüße zu dir

      Löschen
  11. Ja genau, das Problem sind die Erwartungen.
    Keine Projekte ? Ja schade, aber dafür interessante Texte und Bilder :)

    AntwortenLöschen